Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Unser Forum hat zum 1. Mai 2010 seine Pforten geschlossen. Neue Beiträge sind nicht mehr möglich.
Gern könnt Ihr künftig auf der Hauptseite Eure Kommentare abgeben. Das Forum bleibt als Archiv online.

JM-Talon

Ehren-Yoda

  • »JM-Talon« ist männlich

Beiträge: 2 955

Lieblingsepisode: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

  • Nachricht senden

31

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 10:51

Video aus Grievous Intrigue und Presseinfo zu den kommenden beiden Folgen


Video aus Grievous Intrigue und Presseinfo zu den Folgen am Freitag
Mittwoch, den 30. Dezember 2009 um 10:50 Uhr von JM-Talon

ENewsI.com veröffentlichte den üblichen Videoauszug zur jetzt anstehenden Doppelfolge, die übermorgen in den USA laufen wird: Und natürlich gibt es auch von Lucasfilm die übliche Presseinfo dazu, die u.a. via TFN veröffentlicht wurde.Demnach kehrt General Grievous zurück aus den Schatten, um den Jedi Ärger zu bereiten: er lockt sie in eine Falle, die ihre Mission und ihre Leben bedroht. Es ist ein tödliches Spiel und der Cyborg der Se...


Aus technischen Gründen wird diese Meldung ohne Bilder, Video etc. angezeigt. Die komplette News findet Ihr hier.


Delta 1138

Community-Mitglied

  • »Delta 1138« ist männlich

Beiträge: 3 875

Lieblingsepisode: Episode III - Die Rache der Sith

Wohnort: Kamino

  • Nachricht senden

32

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 11:20

Also das Video und der Lichtschwertkampf zwischen Kenobi und Grievous sieht schonmal gut aus. Aber hoffentlich ist der Kampf nach den zwei kurzen Szenen nicht schon zu Ende. Die etwas düstere Atmosphäre auf dem Schiff passt gut zur Story und eher zu Grievous Rolle als Feind der Jedi. Jetzt müsste es für eine tolle Episode nur noch eine gute Raumschlacht geben und der Lichtschwertkampf auf der Invisible Hand stattfinden.

Interessant war auch das im Hintergrund zwei Fregatten zu sehen waren, vielleicht sind die ja ein Hinweis auf einen größeren Verband der Republik. ;)

Zitat

Ich denke, Grievous Hass auf die Jedi stammt aus intensivem Neid; die Jedi haben eine Fähigkeit, welche Grievous sich einfach nicht aneignen kann.
Da sieht man das Matthew Wood Labyrinth des Bösen nicht gelesen hat. ;) :P Denn sonst würde er wissen dass Grievous Hass auf die Republik und Jedi eine Folge des Huk-Krieges und dem Eingreifen der Jedi bzw. Republik ist. Die Sanktionen nach Kriegsende stürzten Greivous Heimatplaneten in eine tiefe Krise die dann zu einem Massensterben unter Grievous Volk führte.

Diese Erklärung für Grievous Hass auf die Jedi bzw. Republik gefällt mir deutlich besser als wenn es sich lediglich um (intensiven) Neid handelt.
Wir sterben alle! Nehmt euch vor der letzte zu sein der stirbt!
Eine Armee, die aus nur einem einzigen Mann besteht ... aber dem richtigen für diese Arbeit.

JM-Talon

Ehren-Yoda

  • »JM-Talon« ist männlich

Beiträge: 2 955

Lieblingsepisode: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

  • Nachricht senden

33

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 11:37

@ Delta 1138:
Dienst ist Dienst. Schnaps ist Schnaps. EU ist EU. Serie ist Serie. Kanon ist Kanon - bis er sich ändert. Noch hat sich nichts geändert (Wood spricht hier einfach nur in der Pressemitteilung), aber ich denke, man sollte nicht den Fehler machen, Aussagen der an der Serie Beteiligten zu widerlegen mit Inhalten des Erweiterten Universums, denn die stehen offiziell UNTER der Serie und nicht darüber. Man beachte auch die Gliederung der offiziellen Datenbank: Grievous kommt vor in Episode III und The Clone Wars. Dann wird das in aller Ausgiebigkeit erläutert und GANZ UNTEN steht, was im Erweiterten Universum zum Thema Grievous zu finden ist. Das ist ein Thema, das wir hier nicht unbedingt wieder hochkauen müssen. Näheres zum Kanon siehe FAQ - auch wenn Labyrinth des Bösen im EU eine gewisse Sonderstellung haben mag.

34

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 12:07

Irgendwie kommst mir komisch vor das Obi ständig mit Grievous kämpft .
Schlieslich sagt Grievous in ep3 spezifikant zu obi wan ,"you don't unterested me i was trained by Count Dooku"
nach all den Kämpfen sollte das doch klar sein oder?

JM-Talon

Ehren-Yoda

  • »JM-Talon« ist männlich

Beiträge: 2 955

Lieblingsepisode: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

  • Nachricht senden

35

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 12:24

@Tybo:

Sorry, aber die von Dir zitierte Dialogzeile passt nicht. Die korrekte kannst Du Dir hier anhören: "You fool! I have been trained in your Jedi arts by Count Dooku."

Die Antwort auf Deine Frage: Episode III wurde in den Jahren vor 2005 produziert. The Clone Wars wurden in den Jahren ab 2005 produziert.

Der Dialog in Episode III konnte die Entwicklungen in TCW nicht berücksichtigen, da es zum Zeitpunkt von Episode III TCW nicht gab. Und von daher ist es logisch, wenn auch nicht allzu befriedigend, dass die Dialogzeile TCW nicht berücksichtigt. ;) Aber so ist es halt - ebenso wie ANH bis RotJ nicht berücksichtigen, was in den Prequels passiert ist, denn es gab damals keine Prequels. ;) :) Kanontechnisch ist es nicht kritisch, denn nach heutigem Stand können wir argumentieren, dass Grievous halt gern wiederholt, was wir alle wissen. ;) 2005 wussten wir als Kinopublikum das aber noch nicht und es war somit eine neue Info (mal ungeachtet der Tatsachen, die ggfs. im EU irgendwo standen).

Captain Rickover

Community-Mitglied

  • »Captain Rickover« ist männlich

Beiträge: 217

Lieblingsepisode: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

Wohnort: Diese Information darf nur dem Imperator preisgegeben werden!

  • Nachricht senden

36

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 13:55

Das sieht doch schon recht vielverprechend aus! Obi-Wan versucht Grievous klar zu machen, dass er auf der falschen Seite steht. Das ist im Ansatz schon mal nicht schlecht. Natürlich wissen wir, dass Grievous darüber nicht nachdenken wird.

Eeth Koth sieht doch eigentlich recht lebendig aus in diesen neuen Bildern, aber ich bin dennoch ziemlich sicher, dass er die Folge nicht überleben wird. Kann es sein, dass Eeth Koth und Agen Kolar die gleichen Personen sind? Obwohl TCW ja eine Comic-Version von Eeth zeigt, finde ich, gleicht er mehr Agen Kolar als der Eeth-Figur aus Episode 1.

37

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 14:02

Zitat

Sorry, aber die von Dir zitierte Dialogzeile passt nicht. Die korrekte kannst Du Dir hier anhören: "You fool! I have been trained in your Jedi arts by Count Dooku."
ups da hab ich es ein wenig falsch formuliert.Aber in Grunde fast das gleiche gesagt,aber hätte man in TCW nicht
Rücksicht darauf nehmen können,oder?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Tybo« (30. Dezember 2009, 14:16)


JM-Talon

Ehren-Yoda

  • »JM-Talon« ist männlich

Beiträge: 2 955

Lieblingsepisode: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

  • Nachricht senden

38

Mittwoch, 30. Dezember 2009, 14:09

Eeth Koth sieht doch eigentlich recht lebendig aus in diesen neuen Bildern, aber ich bin dennoch ziemlich sicher, dass er die Folge nicht überleben wird.


Ich denke, da liegst Du richtig. Ich tippe angesichts des Tweets von Leland Chee (siehe News) auf dasselbe. :)

JM-Talon

Ehren-Yoda

  • »JM-Talon« ist männlich

Beiträge: 2 955

Lieblingsepisode: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

  • Nachricht senden

39

Samstag, 2. Januar 2010, 08:03

The Clone Wars S02E09: Grievous Intrigue - Episodenführer


The Clone Wars S02E09: Grievous Intrigue - Episodenführer
Samstag, den 02. Januar 2010 um 08:02 Uhr von JM-Talon

StarWars.com hat den ausführlichen Episodenführer zu Grievous Intrigue online gestellt.Ebenfalls online ist der Episodenkommentar via Video....


Aus technischen Gründen wird diese Meldung ohne Bilder, Video etc. angezeigt. Die komplette News findet Ihr hier.


40

Samstag, 2. Januar 2010, 23:26

Dafür das diese Episode so groß angekündigt wurde und recht hohe Erwartungen aufgebaut hat, fand ich sie inhaltlich doch ziemlich 0815

Um das imo Positivste an der Episode vorweg zu nehmen, visuell war sie mal wieder klasse umgesetzt
leider konnte da der Inhalt nicht folgen
zu aller erst mal fand ich, dass Eeth Koth bei seiner Gefangennahme keine sonderlich gute Figur machte, der Typ is doch angeblich Mitglied des Jedi-Rats (iirc), dafür hat sich seine Gegenwehr dann schon ziemlich in Grenzen gehalten.
und dann began eine weitere typische Rettungsmission wie man sie bereits kennt.
Selbst Anikans Sidekick Adi Gallia blieb für einen neu eingeführten Charakter ziemlich blass, im nachhinein frage ich mich warum da nicht einfach auf Ahsoka zurück gegriffen wurde, da hätte man immerhin noch witzige Dialoge und Charakterentwicklung machen können.
Der einzige (visuelle) Lichtblick war der Kampf zwischen Grievous und Obi-Wan, wobei hier auch irgendwie klar war, dass es wieder so wie immer läuft, Grievous verliert und flieht. Wobei ich mich ja gefragt habe, warum er, wenn er doch so einen Hass auf die Jedi hat, direkt geflohen ist, er hat doch noch nicht einmal Gliedmaßen verloren.
Raumschlacht fehlte völlig und der Abschnitt der Flucht wirkte auf mich auch ziemlich langweilig

2,5/5

Das Beste, was ich aus dieser Folge mitnehme stammt aus dem Interview zur Folge, wo darauf hingewiesen wurde, dass man jetzt nicht mehr so wie in Staffel 1 neu eingeführte Charaktere direkt sterben lässt.

Delta 1138

Community-Mitglied

  • »Delta 1138« ist männlich

Beiträge: 3 875

Lieblingsepisode: Episode III - Die Rache der Sith

Wohnort: Kamino

  • Nachricht senden

41

Sonntag, 3. Januar 2010, 11:43

Letztendlich konnte diese Folge in keinem Bereich dem zuvor aufgebauten Erwartungen gerecht werden und war, kickdog schon erwähnt eher durchschnittlich, da die Story nur selten die Qualität der Animationen erreichte. Im Gegensatz zu vielen anderen Folgen war Greivous Intrigue allerdings ziemlich spannend.

Gut:

Die Grafik, Animationen oder allgemein der Look dieser Folge war durchgehend gut gemacht und sehr gut gelungen. Zu jeder Zeit passte die Optik gut zum Szenario und zur Atmosphäre.

Gut fand ich auch dass alle Klonsoldaten, egal welcher Einheit, die gleichen farbigen Markierungen auf der Rüstung trugen. Zumindest in dieser Folge hat man in diesem Punkt Auge fürs Detail erwiesen.

Der Lichtschwertkampf zwischen Obi-Wan und Grievous war auch sehr schön gemacht und gut anzusehen. Für mich war das einer der besten und packensten Kämpfe der ganzen Serie.

Gut war außerdem das Ahsoka nicht vorkam. Dadurch wirkte die ganze Folge doch deutlich ernster und seriöser als einige der vorhergehenden Episoden.



Schlecht:


Als die Klone ganz am Anfang von den SKDs angegriffen werden schaffen es die Trooper daneben zu schießen bzw. treffen kaum einen Droiden. Da treffen ja die Sturmtruppen auf dem Todesstern noch besser. :thumbdown: X( :whistling:

Die Droiden-Commandos wirkten in dieser Folge doch ziemlich überzeichnet bzw. übermäßig stark, was eigentlich in keinem Verhältnis zu den Droiden-Commandos aus Rekruten stand. Hier wäre meiner Meinung nach etwas mehr Gleichheit besser gewesen.

Dass bei der Besprechung Jünglinge anwesend waren fand ich jetzt auch nicht wirklich toll. Zum einen haben die Jünglinge doch ohnehin keinen Einfluss auf Entscheidungen bzw. nehmen ohnehin an keinen Missionen teil und zum Anderen finde ich dass solche Konferenzen eher wie in Ep. 3 zwischen den erwachsenen Jedi abgehalten werden sollten.
Eth Koths Zeichen und Wolffes Augenimplantat verstärkten die arg gekünstelte Atmosphäre dann nur noch.

Die Raumschlacht war genau wie die beiden neuen Schiffsklassen kaum enthalten bzw. hatte keinen nennenswerten Einfluss auf die Geschichte. Statt in fast jeder Folge neue Schiffsklassen einzuführen hätte man auch einfach einen Zerstörer der Recusant-Klasse und eine Republikanische Fregatte, wie die beiden anderen, einsetzen können.

Der größte Kritikpunkt für mich ist allerdings dass Eeth Koth überlebt, während Grievous mal wieder die Flucht ergreift. Solche Szenarien kamen schon in der ersten Staffel zur Genüge vor und mittlerweile ist das alles nur noch langweilig. Was ist nur aus dem General Grievous geworden vor dem die Jedi Angst hatte und der den Kanzler entführt hat? Der Grievous aus TCW würde es ja nichtmal schaffen einem Jüngling zu besiegen.
Dass Grievous dann wieder im Spinnen-Stil flieht trägt auch nicht gerade dazu bei seinen Charakter besser darzustellen.


Ich gebe dieser Folge eine 4. Die Animationen waren durchwegs auf einem Niveau für 14 Jährige, während die Geschichte eher Grundschul-Niveau hatte.


P.S.:

"Nett" fand ich auch noch diese Stelle aus dem Episodenführer, wobei SWU da nichts dafür kann!

Zitat


Das EU versuchte Eeth Koth in Inside the World of Attack of the Clones aus dem Jahr 2003 zu töten, wo es hieß, er sei in einem
Kanonenbootabsturz ums Leben gekommen, ebenso wie Sora Bulq, welcher ebenfalls an anderer Stelle wieder auftauchte.
Im Bezug auf Grievous Intrigue kann man da nur sagen gut dass es das EU nicht geschafft hat eeth koth umzubringen. :P :D
Wir sterben alle! Nehmt euch vor der letzte zu sein der stirbt!
Eine Armee, die aus nur einem einzigen Mann besteht ... aber dem richtigen für diese Arbeit.

Mer'ika

Community-Mitglied

  • »Mer'ika« ist männlich

Beiträge: 4

Lieblingsepisode: Episode III - Die Rache der Sith

  • Nachricht senden

42

Sonntag, 3. Januar 2010, 13:09

Mir hat die Folge an sich sehr gut gefallen, da sich einige Sachen, die ich bei der Serie bisher bemängelt habe, verbessert haben:

Los geht es mit den beiden Flottenverbänden: mir hat die Zusammensetzung sehr gut gefallen, weil nicht alles aus ein und der selben Schiffsklasse besteht. Wirkt wie ein realer Flottenverband mit Flugzeugträger, Kreuzer, Zerstörer usw. Dadurch finde ich wirkt das ganze dynamischer.

Außerdem ist sehr lobenswert, dass keine Seite der totalen Vernichtung unterliegt. Es bleiben Schiffe übrig, nicht alle Klonsoldaten sterben und auch die Droiden werden nicht bis auf den letzten niedergeschnetzelt. Das ganze obwohl einige Klonsoldaten sogar auf GG treffen, die Szene fand ich richtig stark. Sehr schick war ebenfalls, das Cody Obi-Wan rettet. Dieser Gedanke wird die Order 66 Szene anders beleuchten.

Die Jedi-Rat Szene fande ich auch sehr schön, weil viele neue und unbekannt Jedi mit dabei waren. Das hat das ganze wesentlich lebendiger gemacht. Ob die Sache mit den Jünglingen nötig war, darüber lässt sich streiten.

Zitat

Der größte Kritikpunkt für mich ist allerdings dass Eeth Koth überlebt [...]

Genau das ist für mich etwas sehr positives. Denn die Serie schafft es bisher nicht emotionale Momente aufzubauen, wenn jeder neu eingeführte Charakter sofort das zeitliche segnet. Da finde ich es besser, wenn man Eeth Koth in 3, 4 Episoden zeigt, dadurch kennen lernt und er dann stirbt - und ich bin mir sicher, dass er das in TCW machen wird. Es stimmt natürlich, das GG wieder mal nicht gut aussieht, aber das leigt an dem Aufbau von TCW. Man hat am Anfang [bzw. zu lange] zu viele Charaktere eingefügt, bei denen man weiß, dass sie in E3 vorkommen. Da kann Grievous bzw. die KUS nur verlieren. Außerdem hoffe ich das man den Kampf Obi-Wan vs GG nicht noch zu oft sieht, da einer von beiden immer fliehen muss und das meiner Meinung sehr langweilig wird. Adi Gallia hat mir für ihre Screentime sehr gut gefallen. Ich hoffe, dass das Obi-Wan, Anakin, Ahsoka Gespann etwas mehr durch diese Charaktere ersetzt wird.

Das die Raumschlacht nur angedeutet wurde, hat mich keines wegs gestört, da ich sowieso ein Gegner davon bin, dass alle Schlachten komplett gezeigt werden müssen. Auschnitte sind für die 22 Minuten völlig ausreichend und lassen sich meiner Meinung nach besser in das EU einbinden ohne große Kanonfehler zu produzieren.

Negativ fande ich den Storyplot, der doch sehr einfach gestrickt war. Mir hat die Hervorhebung des Hinterhalts von GG etwas gefehlt und die zwischenzeitliche Aussichtslosogkeit der Jedi, ihren eigenen Plan durchzuführen. Außerdem fand ich ein Landungsschiff für eine Landung auf Salucamei etwas spärlich.

Die Bewertung gebe ich nach der kompletten Staffel ab.
Kal: "Ich werde Jaing damit beauftragen, für euch alle persönliche Konten zu eröffnen."
Mereel: "Ich würde es nur für schnelle Gleiter, langsame Frauen und überteuerte Süßigkeiten raushauen ..."

cereanwarrior

Community-Mitglied

  • »cereanwarrior« ist männlich

Beiträge: 48

Lieblingsepisode: Episode III - Die Rache der Sith

Wohnort: Cerea, gelegentlich auch Bayern^^

  • Nachricht senden

43

Sonntag, 3. Januar 2010, 13:09

Wollte eigentlich einen langen Kommentar schreiben, aber dank Mer'ikas toller Vorrede, kann ich mich jetzt (gottseidank vielleicht) kurz fassen.
Stimme besonders deinen Punkten mit Eeth Kot voll und ganz zu!

Es wäre vollkommen blödisinnig gewesen, ihn sterben zu lassen! Dieser Fehler wurde schon so oft begangen! Eeth wurde so toll umgesetzt und ist so interessant! Man muss ihn erstmal gerne mögen! Dann ist es viel gehaltvoller wenn man ihn sterben lässt und auch viel dramatischer!

Auch bin ich ganz deiner Meinung, dass die Jediratsszene gut war! So viele individuelle Statisten hat man in TCW noch nie gesehen!
Sogar Sora Bulq war dabei!

Zitat

Die Droiden-Commandos wirkten in dieser Folge doch ziemlich überzeichnet bzw. übermäßig stark
Kann ich dir (Delta 1138 ) zustimmen, dass die Commandodroiden ein wenig zu stark, im vergleich zu ihren Kollegen in "Rekruten" waren.
Naja vielleicht wurden sie ja verbessert... mit irgendwelchen Upgrates^^

Alles in allem fand ich so ziemlich fast alles top!
Die Musik, den Schnitt die Kamera und all die tollen Kämpfe und Charaktere. Auch der leichte Anklang der Raumschlacht war nett!
Von mir gibts 9 von 10 Sternchen....
Folge war meiner Ansicht nach die Beste bisher.... auch besser als dass vielgrühmte "Kampf und Wettkampf"!
Ein Sternchen fehlt aber noch....ich warte drauf! :-)
"Unser Schicksal ist bitter, doch verzweifelt nicht! Konzentriert euch! Wir sind Jedi!"
- Jedimeister Ki-Adi-Mundi, Schlacht von Hypori (22 VSY)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »cereanwarrior« (3. Januar 2010, 13:27)


Lord Sidious

Super Moderator

  • »Lord Sidious« ist männlich

Beiträge: 2 848

Lieblingsepisode: Episode V - Das Imperium schlägt zurück

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

44

Sonntag, 3. Januar 2010, 13:42

Dies war für mich definitv die schlechteste Episode der 2. Staffel, und sie zeigte wieder einmal, dass die Darstellung von Grievous in TCW und im alten Klonkriegs-EU einen himmelweiten Unterschied macht...

Das wenig positive vorneweg:

Der Lichtschwertkampf mit Obi-Wan war ziemlich gut umgesetzt, generell waren die Animationen gelungen.

Die Musik hat mir in dieser Folge auch wieder gut gefallen, ebenso, dass viele EU-Figuren aufgetaucht sind.

Negativ waren folgende Punkte:

Die Commando-Droiden fand ich auch ein wenig zuu stark im Vergleich zu ihrem 1. Auftritt.

Adi Gallias Aussehen war sehr seltsam, sie war meiner Ansicht nach zu schlank, und sah auch mehr wie ein Teenager, denn wie ein Jedi-Meister aus.

Der ganze Plot der Folge war viel zu dünn und zu vorhersehbar, dass ein Haufen Commando-Droiden 2 Jedi - darunter Anakin - nicht aufhalten kann, müsste selbst dem dümmsten Kampfdroiden inzwischen klar geworden sein. Ein Dutzend Magna-Guards wären noch verständlich gewesen, aber so..

Grievous.... seine Darstelllung ist sowohl in ROTS als auch in TCW absolut lächerlich, ständig greift er mit überzogener Siegessicherheit an, nur um dann wie ein reudiger Hund zu fliehen. Ähnlich Ep.III: Große Klappe, nix dahinter. Der Grievous des alten Klonkriegs-Eus hatte sich den Titel "Jedi-Schlächter" noch verdient, was die Macher von TCW aus ihm machen, ist allerdings ein schlechter Scherz. Das er dabei ständig gegen Kenobi verliert, macht die Sache nur umso schlechter.

Eine nur enttäuschende Folge, was zum größten Teil an Grievous liegt...Note: 4-

der Lord

Community-Mitglied

  • »der Lord« ist männlich

Beiträge: 268

Lieblingsepisode: Episode V - Das Imperium schlägt zurück

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

45

Sonntag, 3. Januar 2010, 15:26

Bisher eine sehr geteilte Meinung zu dieser Folge. Die eine Hälfte liebt die Folge, die andere hasst sie. Ist sehr oberflächig formuliert, aber im Endeffekt trifft es ganz gut zu.

Ich... gehöre zur ersten Hälfte. Ich muss echt sagen, dass es eine der besten Folge der ganzen Serie ist. Zwar kann sie nicht ganz an "Landing At Point Rain" ranreichen, kommt aber in meiner Bewertung direkt dahinter. Grievous wird (besonders zu Beginn der Folge) seinem "Jedischlächter"-Titel gerecht! Sein Kampfstil ist interessant und die Jedi haben keinen bloßen Feigling mehr vor sich, wie in Staffel 1. Wenn man das Ende nicht berücksichtigt, hält er das auch ganz gut durch.
Besonders die Stürmung des Venators hat mir sehr gut gefallen, auch wenn die Klone mit ihrer Treffsicherheit bewiesen haben, dass sie später Vertreter der Imperialen Sturmtruppen sein werden, die ja in der OT auch nie ihr Ziel trafen ;)

Die Kombination aus Commando-Droids, Magna-Guards, der rotaugige Taktikdroide und Grievous hat echt gepasst. Auch wenn sie etwas übermächtigt wirkten. Der KUS-Zerstörer sah auch genial aus, war aber leider zu schnell zerstört. Endlich setzt die KUS mal andere Schiffe als die Bankenclanfregatten oder die Förderationskernschiffe ein!!! Generell entwickeln sich die Raumschlachten zu Auseinandersetzungen neuer Vielfalten.

Die Animation ist echt gut geworden. Viel mehr Liebe zum Detail, was ja an der ersten Staffel so stark kritisiert wurde.

Eth Koth sah auch gut aus, auch wenn er etwas zu schwach dargestellt wurde.
Was sein Überleben angeht, kann ich nur sagen, dass es da zwei Meinung gibt, die ich vertrete:

1. Ich finde ihn (Zabraks generell) ziemlich cool und bin echt froh, dass er auftrat und auch dass er noch wieder auftreten wird/kann
2. Ich finde es doof, dass Grievous wieder einmal keinen Jedi töten konnte. Dem "Jedischlächter" ist in den ganzen Folgen der beiden Staffeln erst EINMAL ein Jedi zum Opfer gefallen. Da hätte Cad Bane den Titel mehr verdient, der immerhin schon ZWEI Jedi auf seiner Abschussliste hat.

Einfach mal eine Folge mit Grievous OHNE Obi-Wan und OHNE Anakin/Ahsoka... Nur dann scheint ein toter Jedi durch ihn möglich zu sein. Man siehe "The Lair Of Grievous".

Adi Gallia war so là là... kam mir (wie schon vorher erwähnt) eher wie ein Ahsoka-Ersatz vor und Wirkte durch Auftreten und auch Aussehen nicht wie eine Meisterin eher wie eine junge Jedi.

Insgesamt war es aber eine gute Folge und bekommt von mir ne 2+
Wobei ein toter Jedi zu einer 1- sicher beigetragen hätte.. naja
MAY THE DARK SIDE OF THE FORCE BE WITH YOU :vader :fight :maul

O{IIIIIIIIIOIIIIIIIII}==(}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}}

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »der Lord« (3. Januar 2010, 15:31)


Lord Sidious

Super Moderator

  • »Lord Sidious« ist männlich

Beiträge: 2 848

Lieblingsepisode: Episode V - Das Imperium schlägt zurück

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Nachricht senden

46

Sonntag, 3. Januar 2010, 18:37

Grievous wird (besonders zu Beginn der Folge) seinem "Jedischlächter"-Titel gerecht! Sein Kampfstil ist interessant und die Jedi haben keinen bloßen Feigling mehr vor sich, wie in Staffel 1.

Finde ich zumindest teilweise nicht. Grievous kämpft zwar gut und aggressiv gegen Eeth, aber man muss auch den gesamten Kampf betrachten: Zu Beginn läßt Grievous erstmal die Commandodroiden die Drecksarbeit erledigen. Dabei wird Eeth am Handgelenk von einem Blasterschuß verletzt, ist also für das eigentliche Duell schonmal in einer schlechten Verfassung.

Während des Duells hält sich Eeth trotz seiner Verletzung gut gegen Grievous, schafft es sogar, diesen an das Brückenfenster zu schleudern. Nur dank der 4 Magnaguards kann Grievous die Oberhand behalten, und Eeth sinkt - verständlicherweise - nach 3-4 Treffern des Eletrostabes eines Magnas zu Boden.

Wo hier Grievous seinem Ruf als Jedi-Schlächter wirklich gerecht wird, entzieht sich meiner Kenntnis.

ARC A-001

Community-Mitglied

  • »ARC A-001« ist männlich

Beiträge: 4 259

Lieblingsepisode: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

Wohnort: Österreich, Steiermark, Graz

  • Nachricht senden

47

Sonntag, 3. Januar 2010, 18:48

Die erste hälfte der Episode ist sehr gut gemacht und umgesetzt, auch wenn sie hier und da einige Fehler hat, Jünglinge bei einer Kriegs Besprechung ist doch eher etwas unübliches und unnötig. Aber dafür ist der Anfang mit der Recusant Klasse sehr gut gelungen, es ist schön das auf Seiten der KUS nun endlich auch mal andere Schiffe als die Munificent Klasse vorkommt. Hoffentlich wird da in Zukunft nicht so gespart wie bei der Lucrehulk Klasse, die weder überzeugend noch gerecht in der Serie gezeigt und verwendet wurde. Auch Taktisch wurden die Droiden gut zu beginn eingesetzt, beginnend mit den Commando Droiden und dem anschließend Auftritt der Magna Wächter. Auch wird General Grievous Charakter in der Ersten Hälfte gut umgesetzt er ist weder über stark, noch zu schwach und man zeigt das die Jedi eben einen Vorteil gegenüber General Grievous haben und das ist die Macht.

Auch die Besprechung im Jedi Tempel ist äußerst gut umgesetzt worden, bis auf das eben Jünglinge anwesend sind, in den ersten Zehn Minuten wurde die Story wirklich sehr gut umgesetzt und überzeugend, bis auf die wenigen Kritik Punkten hier und da, selbst die Schlacht überzeugt und die Animation ist klasse. Das Anakin und Obi Wan vorkommen, bleibt in jeden Fall aber einer der größten Kritik Punkte, man sollte sich ein wenig mehr von den Film Hauptcharakteren entfernen. Da diese zu oft die Film Wichtigen Bösewichte treffen. Auch das Entermanöver von Obi Wan Kenobis Schiff wurde gut gemacht und zeigt glücklicher Weise nun doch einmal, dass die KUS nicht ganz so unfähig ist. Wobei es doch unrealistisch ist, dass man so einfach auf die Brücke einen Kommandoschiffes kommt, da vermisst man die Guten Alten Zeiten in Episode I. Wo man nicht innerhalb weniger Sekunden durch eine Panzertüre kommt. Da kommt auch die Frage auf: Wo sind die Droidekas und kann man nicht endlich mal auf Lebende Besatzung auch bei der KUS zurück greifen???

Der Kampf Obi Wan Kenobi gegen General Grievous ist ebenfalls gelungen und überzeugend. Aber diese Kommando Droiden werden auf ewig unnötig und sch..... bleiben, tut mir Leid, ist aber so, da hätten sie das Geld für die Droiden Animation besser in die Animation von Neimoidianer stecken sollen. Die Kommander Droiden blamieren ja schon mehr als die normalen B1 inzwischen. Cody´s kurzer Kampf mit General Grievous ist ebenfalls gut geworden und die Flucht von General Grievous ist zwar verständlich, aber kann man Ihm nicht einmal einen Sieg gönnen, dass würde mal die Spannung steigern, wenn auch die Bösen mal erfolgreich sind. Die Idee mit dem Landungsschiff an der Unterseite ist auch nicht schlecht, aber das da gerade mal ein paar Droiden rein passen ist mehr als unrealistisch. Die Erste Hälfte ist super, die zweite Hälfte der Episode ist gut geworden, mal abwarten wie sie auf Deutsch wird.
Vizekönig Nute Gunray von der Handels Föderation:
"Es gibt keine Feinde, nur zukünftige Kunden!“

Konföderation Unabhängiger Systeme

48

Sonntag, 3. Januar 2010, 21:06

Wow... nach der Winterpause geht's weiter... und wie...

Die Folge hat mir sehr gut gefallen, und nimmt nun den Platz 2 direkt nach "Children of the Force" in meiner Favoritenliste ein. Sie fühlt sich ein wie ein SW Kinofilm, wir bekommen mal endlich eine Flotte gegen Flotten Schlacht geliefert und die Folge hat ein Tempo an sich, dass nur von besagter dritten Folge der zweiten Season übertroffen wird.

Viele Hingucker sind hier zu finden. Die Szenen im Jedi Tempel fand ich sehr gelungen. Grievous wiederzusehen (nach fast 20 Folgen) ist mal wieder schön. Die Kämpfe sind toll animiert. Wir sehen viele neue Schiffe auf beiden Seiten. Spannung gibt es ebenfalls, als der "Mini"-Sternezerstörer (welche Klasse ist das eigentlich... das Design finde ich toll) langsam vernichtet wird, und die Gangway weggesprengt wird musste ich kurz die Luft anhalten.

Mir hat die Folge sehr gut gefallen, auch der Nachfolger war nett anzusehen, erreichte aber nicht mehr die Dynamik dieser Folge:

Glatte sehr gut!
501st - German Garrison - SL 1059
"... You were the Chosen One!" Obi-Wan Kenobi ROTS
"I am your father!" Darth Vader TESB

commanderrex995

Community-Mitglied

  • »commanderrex995« ist männlich

Beiträge: 27

Lieblingsepisode: Episode III - Die Rache der Sith

Wohnort: Imperial City

  • Nachricht senden

49

Montag, 4. Januar 2010, 09:26

Keine überragende Folge, aber mal nett ein neues Sepischiff zu sehen,
wobei ich langsam glaube Separatistengeneräle kriegen automatisch ein
Hangarmodul mitgeliefert, wenn sie ein Flaggschiff bekommen, da weder
die IBC Fregatten, noch die Commerce Guild Schiffe eigentlich welche
haben.

Der leichte Jedikreuzer, wohl eine der vielen Abarten der Consular
Reihe, den Kenobi bekommen hat sieht auch ganz nett aus, auch wenn er
die Folge nicht überlebt.

Achja, ich weiß zwar, dass Cody bis Episode 3 überleben muss, aber
langsam ist es schon fast übernatürlich, was er im Gegensatz zu seinen
Soldaten alles überlebt hat. :P

Wolffes Auge ist auch eher beunruhigend als „hilfreich“ um seine Verletzung zu überdecken. ^^"
Blu-Ray Player zu Teuer?
tu den Toaster unter den Fehrnseher und du erlebst HD
:D

ARC A-001

Community-Mitglied

  • »ARC A-001« ist männlich

Beiträge: 4 259

Lieblingsepisode: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

Wohnort: Österreich, Steiermark, Graz

  • Nachricht senden

50

Montag, 4. Januar 2010, 21:36

Das die Muunficent Fregatte und der Leichte Zerstörer der Recusant Klasse Landebuchten haben ist nichts neues, es liegt bei der Definition von Hangar, sie haben keinen Hangar im Sinne von dem wie ein ISD, ein Lucrehulk Kampfschiff, die Invisble Hand, ein Acclamator oder Venator. Jedoch verfügen die beiden Schiffs Klassen über Buchten, in denen man Landen kann, dies ist auch nötig, da sonst jedes mal eine Landung auf einen Planeten oder ein andocken an einer Raumstation notwendig wäre, daher haben sie quasi Shuttle Hangars (Buchten) und keine großen Truppen Hangars.
Vizekönig Nute Gunray von der Handels Föderation:
"Es gibt keine Feinde, nur zukünftige Kunden!“

Konföderation Unabhängiger Systeme

51

Dienstag, 5. Januar 2010, 18:29

zu aller erst mal fand ich, dass Eeth Koth bei seiner Gefangennahme keine sonderlich gute Figur machte, der Typ is doch angeblich Mitglied des Jedi-Rats (iirc), dafür hat sich seine Gegenwehr dann schon ziemlich in Grenzen gehalten.
Naja... verglichen mit Saeese Tiin, Agen Kolar und Kit Fisto in RotS war die Gegenwehr doch ganz ok....

52

Mittwoch, 6. Januar 2010, 14:21

Also ich fand 'Grievous Intrigue' schon sehr gelungen.
Natürlich: sie wäre ausbaufähig, aber im Großen und Ganzen fand ich sie doch sehr gut.

Endlich kam mal wieder General Grievous vor und allein das machte die Folge schon gut. Auch gut waren die Pläne, die die Pläne der anderen kannten und dann doch durch neue Pläne fast schon nutzlos wurden... xD

Also im Fazit: Ich fand die Folge einfach gut!!!

  • »Ronen Tal-Ravis« ist männlich

Beiträge: 2 741

Lieblingsepisode: Episode V - Das Imperium schlägt zurück

Wohnort: Berlin => Krefeld => St. Tönis => Aachen => Nordenham => Aachen => St. Tönis, wartend auf eine Stelle

  • Nachricht senden

53

Donnerstag, 14. Januar 2010, 07:53


The Clone Wars: Folge 9 der zweiten Staffel weltweit online verfügbar
Donnerstag, den 14. Januar 2010 um 07:52 Uhr von Ronen Tal-Ravis

Gerade mit der Meldung, dass The Clone Wars auch in Deutschland bald erst einmal eine Pause einlegen wird, im Hinterkopf, ist es interessant, dass Grievous Intrigue, die neunte Folge der zweiten Staffel, auf der offiziellen Seite auch außerhalb der USA online verfügbar ist, wie TheForce.Net berichtet.

Grievous Intrigue jetzt online ansehen
Grievous Intrigue jetzt online ansehen

Allerdings ist dies scheinbar auf diese eine Folge beschränkt, mit der zu Neujahr die Ausstrahlung in 2010 aufgenommen wurde. Obwohl am selben Tag auch bereits die zehnte Folge, The Deserter lief, ist diese wie gewohnt nur für US-Bürger erreichbar. Ihr könnt Grievous Intrigue auf der offiziellen Seite ansehen, allerdings nur in Englisch.

Wer mag, kann sich bei uns im Episodenführer weitere Informationen zur Folge beschaffen, falls sprachliche Verständigungsprobleme auftreten. Die Folge läuft am kommenden Sonntag bei uns in Deutschland auf ProSieben dann auf deutsch.

"We Came In Peace For All Mankind." - Apollo 11

"Es ist nicht Deine Schuld, dass die Welt ist, wie sie ist. Es wär nur Deine Schuld, wenn Sie so bleibt." - Die Ärzte

JM-Talon

Ehren-Yoda

  • »JM-Talon« ist männlich

Beiträge: 2 955

Lieblingsepisode: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

  • Nachricht senden

54

Sonntag, 17. Januar 2010, 09:49

The Clone Wars - Grievous' Hinterhalt - heute auf ProSieben


The Clone Wars - Grievous' Hinterhalt - heute auf ProSieben
Sonntag, den 17. Januar 2010 um 09:48 Uhr von JM-Talon

Heute Abend um 17:30 Uhr (wer sicher gehen will, schaltet spätestens 17:25 Uhr ein) läuft mit Grievous' Hinterhalt die neunte Folge der zweiten Staffel von The Clone Wars auf ProSieben.

The Clone Wars
Ein Jedimeister wird von General Grievous als Geisel genommen und gefoltert. Anakin, Obi-Wan und Adi Gallia entwickeln einen wagemutigen Rettungsplan, aber sie bemerken bald, dass der General einen eigenen Plan hat.

Per Klick auf das Bild erfahrt Ihr mehr über die Folge.


ARC A-001

Community-Mitglied

  • »ARC A-001« ist männlich

Beiträge: 4 259

Lieblingsepisode: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

Wohnort: Österreich, Steiermark, Graz

  • Nachricht senden

55

Sonntag, 17. Januar 2010, 13:16

Da hoffe ich aber das ich heute zumindest auch mal wieder einen Episode sehen kann, nach dem ich die letzten beiden leider verpasst habe! Bin schon sehr gespannt auf diese Episode, da nun ja auch endlich die Recusant Klasse vorkommt und auch die Story eigentlich gut ist.
Vizekönig Nute Gunray von der Handels Föderation:
"Es gibt keine Feinde, nur zukünftige Kunden!“

Konföderation Unabhängiger Systeme

Johnny007

Community-Mitglied

  • »Johnny007« ist männlich

Beiträge: 375

Lieblingsepisode: Episode I - Die Dunkle Bedrohung
Episode IV - Eine Neue Hoffnung
Episode V - Das Imperium schlägt zurück

Wohnort: Emden

  • Nachricht senden

56

Sonntag, 17. Januar 2010, 17:45

Ich schaue Gerade die Folge und Stelle mit einem Grinsen im Gesicht fest, dass der Taktik Droide die Stimmt von Conan/Shinichi aus Detektiv Conan hat :D ..



MFG
"... to boldly go, where no man has gone before!"

Deronier

Community-Mitglied

  • »Deronier« ist männlich

Beiträge: 109

Wohnort: Oberbayern

  • Nachricht senden

57

Sonntag, 17. Januar 2010, 18:03

Also mir hat die Folge wieder gut gefallen, die Lichtschwertkämpf wieder hübsch gemacht und allgemein die Kämpfe, das einzige was mich bisschen gestört hat war doch der dumme Taktikdoride^^ xD

Darth Revan 26

Community-Mitglied

  • »Darth Revan 26« ist männlich

Beiträge: 162

Lieblingsepisode: Episode III - Die Rache der Sith

Wohnort: Deralia...

  • Nachricht senden

58

Sonntag, 17. Januar 2010, 18:03

Man merkt TCW hat sich sehr geändert zum besseren Natürlich =) Grievous hatte diesmal wirklich einen Wundervollen auftritt gehabt alleine deswegen schon weil er nich mehr so Feige war ^^ Aber man merkte auch das es nich mehr die Stimme aus Staffel 1 is...

Als Anakin aus dem Hyperraum kam war auch große Klasse wie er unter/durch die Schiffe geflogen ist und die Raumschlacht hatte auch was an sich ^^

Und die Musik war auch wieder Wundervoll gemacht =) =)

Nur diesmal hat mich dieser Taktik Droide genervt...
„Jene, die die Dunkle Seite nutzen, sind auch verpflichtet, ihr zu dienen. Wer dies versteht, versteht damit die grundlegende Philosophie der Sith.“ Darth Revan

Mando Söldner

Community-Mitglied

  • »Mando Söldner« ist männlich

Beiträge: 118

Lieblingsepisode: Episode V - Das Imperium schlägt zurück

Wohnort: Mandalore

  • Nachricht senden

59

Sonntag, 17. Januar 2010, 18:10

Diese Raumschiffe können verdammt wenig einstecken! Das ist mir schon ein paar mal aufgefallen...
TCW ist toll, aber diese Folge hat wieder einmal bewiesen das TCW nicht immer kanonisch ist, z.B. als Grievous den "Elektrostab" von so einer Wache, den Obi-Wan in der Hand hält, mit dem Laserschwert durchtrennt, während in SWE3 diese Stäbe "lichtschwertresistent" sind... echt komisch...
Impressive...most impressive.... :evil:

nihilus75

Community-Mitglied

  • »nihilus75« ist männlich

Beiträge: 326

Lieblingsepisode: Episode IV - Eine Neue Hoffnung

Wohnort: Unbekannte Welt

  • Nachricht senden

60

Sonntag, 17. Januar 2010, 18:12

Aus meiner Sicht Positives an der Folge:
- Obi-Wans Fehde mit Grievous
- Die Kommando Droiden kommen endlich mal wieder vor und dadran sieht man, dass die Droiden in TCW nicht komplett zu Witzfiguren werden
- Der Taktikdroide, dessen ''Mund'' und die Photorezeptoren endlich mal ne andere Farbe haben, der wurde aber auch ins lächeröiche gezogen
- Eeth Koth, ein typischer Jedi, der durch sein Opfer versucht andere zu retten (in dem Fall Anakin und Adi Gallia)
- Adi Gallia ist sehr gut gelungen
- Grievous Charakter ist wieder prächtig rübergekommen (feige etc.)
- Obi-Wan belehrt Grievous
- Die Fregatte, mit der Obi-Wan Grievous ködert (sieht aus wie die Victory Kreuzer in BF2)

Verstört hat mich:
- nur die Tatsache, dass Koth noch lebt (hat sich inzwischen geklärt)
- Die Consular-Kreuzer, ich weiß zwar dass es ne Militärversion davon gibt aber man hätte sich ruhig ein neues Schiff ausdenken können
- Dass das Schiff von Grievous nicht die Invisible Hand war, sondern ein Recusant Kreuzer (wenn ich mich nicht irre)

Für mich hat diese Folge eine 2+ verdient
Sir, wollen sie wirklich, dass Mister Todessehnsucht mit Sprengstoff hantiert?
Scorch über Sev

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »nihilus75« (17. Januar 2010, 18:38)


Ähnliche Themen