Kontakt | Impressum | Montag, den 05.12.2016 | Einloggen | Registrieren
Star Wars Lexikon
Bereits auf Bandomeer war Obi-Wan Qui-Gons Padawan geworden, und die beiden Jedi bekamen vom Rat der Jedi den Auftrag, nach Gala zu reisen. Sie verabschiedeten sich von Guerra, der irgendwie auf seine Heimatwelt kommen wollte. Ein Pilot wurde gefunden, und so wollten die Jedi nach Gala aufbrechen.

Sie wussten allerdings nicht, dass der Pilot, den sie angeheuert hatten, der Bruder von Guerra, Paxxi Derida war, der die Jedi nach Phindar bringen wollte, um mit ihnen ein Verbrechersyndikat zu besiegen. Statt sie nach Gala zu fliegen, landete er also unter dem Vorwand, dass sie Treibstoff verlören, auf Phindar, der im gleichen System wie Gala lag.
Hier erkannten Obi-Wan und Qui-Gon, wie schlecht es den Einwohnern auf diesem Planeten ging, und nachdem sich die Sache mit Paxxi aufgeklärt hatte, beschlossen sie, mit Erlaubnis des Jedi-Rates, vorerst hier zu bleiben und das Syndikat zu besiegen.

Nach einem langen Kampf gelang es den Rebellen, die sich gegen das Syndikat auflehnten, das Syndikat zu besiegen. Allerdings forderte der lange Kampf auch große Opfer: Guerras Schwester, die mithilfe einer Gehirnwäsche dem Syndikat gefügig gemacht worden war, wurde im Laufe des Konflikts getötet.

Nach dem Sieg wurde Guerra vermutlich Gouverneur auf Phindar, während sich die Welt wieder zu einer Demokratie entwickelte.

Was zu Zeiten der Klonkriege oder des Galaktischen Bürgerkrieges mit ihm geschah, ist unbekannt...


Quellen:


Buch Der dunkle Rivale
Buch Die gestohlene Vergangenheit

Letztes Update: 27.04.2008
Autor des Eintrags: Haxe / Byzantiner
zuletzt bearbeitet von: Blue Max / Kay Katarn
Aufrufe dieses Eintrags: 11946
Kategorie: Person

Schnellsuche:   




© by StarWars-Union.de 2000 - 2016. StarWars-Union.de ist eine Fanseite. Bitte lesen Sie unseren Disclaimer. StarWars-Union.de is not endorsed by Lucasfilm Ltd. Please read our disclaimer.