Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Unser Forum hat zum 1. Mai 2010 seine Pforten geschlossen. Neue Beiträge sind nicht mehr möglich.
Gern könnt Ihr künftig auf der Hauptseite Eure Kommentare abgeben. Das Forum bleibt als Archiv online.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: StarWars-Union.de - Forum (Archiv). Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

61

Samstag, 28. Januar 2006, 23:01

ich mach eh nicht nur eine inhaltsangabe, sondern hab zuerst eine einleitung, rede was über GL und über die entstehung von starwars, zeige auf einer DVD bilder von den hauptcharakteren, beschreib sie in 1-2 sätzen, zeige noch ein musikvideo von der gesamten hexalogie, lasse im hintergrund die filmmusik laufen, vereinfache alles aufs wesentlich auf der overhead-folie, gebe hand-outs aus und es gibt mindestens 5 (ausser meinem freund und mir) die auch schon die filme gesehn haben und 3 davon sind wirkliche fans, wobei einer von ihnen ROTS 3x im kino angesehen hat. der rest hört sowieso nicht zu, was aber 95 % der referate so ist. ich spreche auch ein gutes englisch, was meine lehrerin am meisten bewertet, und am schluss werden sowieso fragen gestellt, wenn was unklar ist.
Signatur wurde von SWU geändert - Forenregeln beachten!

Sheila Lie

Community-Mitglied

  • »Sheila Lie« ist weiblich

Beiträge: 178

Wohnort: Ingolstadt

  • Nachricht senden

62

Montag, 30. Januar 2006, 21:32

Also, ich hab vor 9 Jahren in der 7. Klasse auch mal ein Referat über StarWars gehalten, aber auf deutsch. Insofern kann ich Dir sagen was ich jetzt anders machen würde.

Ich würde das so gestalten:
Leise Hintergrundmusik von John Williams während des Referates, GL kurz als Erfinder erwähnen, Bilder von den Hauptpersonen der OT Vader, L. Skywalker, L. Organa, Solo (die reichen erst mal zum Merken) durch die Klasse geben oder auf den Tageslichtprojektor auflegen und die Personen vorstellen. 2-3 Sätze über die Jedi (NICHT über den Orden, Aufbau und so, sondern schlicht und einfach, dass sie die Macht benutzen können und was das ist), grob umreissen wer das Imperium ist (lass um Gottes Willen die Geschichte wie es dazu kam weg, das zieht sich), wer die Rebellen sind (also was die machen), nimm keine Auflösungen weg, also nicht sagen dass Vader am Schluss den Imperator in den Schacht wirft, und auch nicht dass er Luke´s Vater ist. Fasse Ep. IV in ca. 8 Minuten zusammen, sage dann dass es dazu noch 2 weitere Teile gibt, die Original Trilogie genannt wird, weil sie älter ist, und dass es dann noch die Vorgeschichte gibt, die Prequel Trilogie genannt wird, vor der Ep IV passiert aber erst Jahrzehnte später gedreht wurde.
Dann sprichst Du an, dass die Musik im Hintergrund von John Williams ist und unverwechselbar. Punkt.
Dann 2 Sätze wie "und für Leute, denen die Filme nicht genügen gibt es ein EU, ein expanded Universe in dem man andere Geschichten aus StarWars hört. Die ersten Zeichentrickminiserien sind schon gelaufen, und nächstes Jahr wird eine Serie mit echten Schauspielern ins Fernsehen kommen."
Dann evtl. noch: Und wenn ihr das nicht verstanden habt fragt jetzt oder schaut euch die Filme an.
Dann dürften die 15 Min. voll sein.
Ich würde Ep IV zusammenfassen, da dies der eigentliche Anfang ist, das heißt, der Teil ist der neugierig macht und hungrig auf mehr. Die anderen Teile kann man nur verstehen und nachvollziehen wenn man Ep IV gesehen hat. Wenn Du die gesamte Saga zusammenfasst, wird das zu unübersichtlich. Und wenn Du ne andre Episode zusammenfasst wird das unverständlich, weil die "Vorbildung" fehlt.
"Deine eingebildete Macht ist deine Schwäche, Exar Kun." "Und dein Glauben an deine Freunde ist die deine!" "Ich habe derartiges Geschwätz schon einmal gehört. Es hat sich damals als falsch erwiesen und es wird sich auch diesmal als falsch erweisen."

johnny_danger

unregistriert

63

Dienstag, 31. Januar 2006, 14:12

Moin Leute,
der Thread is zwar schon ein bissl alt, aber für die die in der Zukunft ein Referat oder Kurzvortrag halten sollen/wollen noch ein feiner Tipp am Rande:
Als einige der dunklen Obercoolen auf die Idee kamen mich zu ärgern stellten sie die bescheurtsten Fragen im Bezug auf SW die ihnen nur einfielen, zu ihrer Überraschung konnte ich sie beantworten und sie haben irgendwann aufgehört und das Referat verfolgt.
Mit sowas könnt ihr am Rande mächtig Eindruck schieben 8)
Durch diese Aktionen und meinen Entusiasmus hat das Referat dann allerdings 2stunden plus die Pause gedauert :rolleyes:

64

Dienstag, 31. Januar 2006, 16:52

bei mir würde es mindesten s so lange dauern, wenn ich wirklich mein ganzes potential ausschöpfen dürfte. aber im bezug auf dumme Fragen:
In meiner Klasse weiß jeder, dass ich so ziemlich DER spezialist der ganzen Region bin. die fangen bestimmt nicht mal an damit bzw denken nicht mal drüber nach das zu tun
Signatur wurde von SWU geändert - Forenregeln beachten!

Bane Starr

Community-Mitglied

  • »Bane Starr« ist männlich

Beiträge: 4 668

Lieblingsepisode: Episode III - Die Rache der Sith

Wohnort: Kärnten (Österreich) und Alderaan

  • Nachricht senden

65

Dienstag, 31. Januar 2006, 17:23

Ich habe auch schon merhere Male (!) :lol: ein Referat über Star Wars gehalten. Einmal über die OT und nur über die Inhalte. Allerdings habe ich nur über die großen Schlachten erzählt (ihr wisst schon welche). Ich wollte zwar die gesamte Geschichte erzählen, aber als ich das zu Hause geprobt habe, hatte das zu lange gedauert. Daher nur die Schlachten. Am Anfang allerdings habe ich die Hauptifiguren vorgestellt. Nämlich nur Luke, Han, Leia, die Droiden, Vader und Palpatine. 8)

Mit meinen Zuhörern hab ich keine Probleme gehapt, da sich die meisten tatsächlich interessierten. Zumindest dieses Mal. :P

Zitat

Original von johnny_danger
Moin Leute,
der Thread is zwar schon ein bissl alt, aber für die die in der Zukunft ein Referat oder Kurzvortrag halten sollen/wollen noch ein feiner Tipp am Rande:
Als einige der dunklen Obercoolen auf die Idee kamen mich zu ärgern stellten sie die bescheurtsten Fragen im Bezug auf SW die ihnen nur einfielen, zu ihrer Überraschung konnte ich sie beantworten und sie haben irgendwann aufgehört und das Referat verfolgt.
Mit sowas könnt ihr am Rande mächtig Eindruck schieben 8)
Durch diese Aktionen und meinen Entusiasmus hat das Referat dann
allerdings 2stunden plus die Pause gedauert :rolleyes:


Was waren das denn für Fragen?
"Du warst der Auserwählte!"
([||||||||o||||||]} )))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))))

johnny_danger

unregistriert

66

Donnerstag, 2. Februar 2006, 15:13

Na ja, es begann erstmal damit dass die besagten Leute der Meinung waren den Aufbau der Filme (erst die OT, dann die PT) lächerlich machen zu müssen.
Als ich ihnen erklärt hatte was sich GL dabei gedacht hatte gings weiter, sie fanden es komisch, dass ein 6jähriger n Podrennen gewinnt. Erklärt hab ich das damit, dass er sehr stark in der Macht (da gingen dann die nächsten Finger hoch) ist.
Das non plus ultra war aber, als sie mich fragten warum Chewbacca so komisch redet, er wäre so schwer zu verstehen.
Ich hab erklärt dass das halt n Whookiee ist und die halt anders sprechen und dass man aber dann GEsprächspartner hat die einem dann indirekt erklären was Chewie grad gegrollt hat. Als sie mich dann fragten warum er denn Qui-Gon und Obi Wan in die Stadt führt hab ich erstmal geschluckt. Im Endeffekt stellte sich raus, dass die die ganze Zeit Jar Jar meinten und überhaupt nicht Chewi.

Mit sowas mußte ich mich da halt rumplagen, ach ja, bevor ichs vergesse, meine Lehrerin is halt auch so ne notorische Nörglerin und als ich alles ausm Kopf gemacht hab und kaum vom Blatt abgelesen hab brauchte sie was anderes zum nörgeln, also hat sie sich an der Aussprache bzw. Schreibweise von Namen und so hochgezogen (Jedi, Yoda, etc.)
Ihr könnt euch vorstellen wie bescheuert mir das da vorkam, aber das Lob was ich von anderen bekommen hab hat entschädigt:D

67

Donnerstag, 2. Februar 2006, 19:43

So fertig isses!!!!

Star Wars

Introduction
Today we want to talk about the best Sci-Fi Films which were made in our galaxy. Everybody knows about what we’re talking about: STAR WARS. Star Wars is an influential science fantasy saga created by George Lucas, who was the director, writer and producer of these films in the early 1970s. The saga began with the film Star Wars, which was released on May 25, 1977. The film, later re-titled in Star Wars Episode IV: A New Hope, became a pop culture phenomenon, spawning five more feature films and an extensive collection of licensed books, comics, video games, spin-off films, television series, toys, et all.
George Lucas
Everything began with George Lucas. George Walton Lucas, Jr. (born May 14, 1944) is an American film director, producer, and screenwriter famous for his epic Star Wars saga and his Indiana Jones films. He is one of Hollywood's most financially successful directors and producers. George Walton Lucas, Jr. was born in Modesto, California. Lucas decided to go to college. He enrolled at Modesto Junior College, and then transferred to the University of Southern California's School of Cinema-Television. USC was one of the earliest universities to have a school devoted to film studies. There he made a number of short films, including an early version of THX 1138, which later became his first full-length feature film. After some successful films like American Graffiti and Star Wars: A New Hope, he was able to found his own film studio called Lucasfilm. He also founded Skywalker Sound and Industrial Light and Magic, the sound and visual effects subdivisions of Lucasfilm, respectively, have become among the most respected firms in their fields. Lucasfilm Games, later re-named to Lucas Arts, is highly regarded in the gaming industry. With STAR WARS he had his break trough.
The History of Star Wars
Star Wars began with a 13-page treatment for a space adventure movie that George Lucas drafted in 1973, inspired by multiple myths and classic stories. It wasn’t an easy way to realize his dream because none of Hollywood’s film studios wanted to spend money in such a risky project. Finally in 1976 Twentieth Century Fox Studios gave George Lucas 10 Million $ film the first Star Wars film. But this wasn’t enough money to produce the film and so he had to sell merchandising articles to finance the movie and so the era of merchandising began. In 1977 the first film, Star Wars – later re-named in Star Wars: Episode IV: A new Hope – started in the USA. Although only 37 cinemas in America agreed to show this film, it was one of the most successful films ever. The film Star Wars is responsible that we use the word Blockbuster for movies because everybody wanted to see Star Wars and only a few cinemas showed it. So there were queues about one or two blocks. In 1980 George Lucas released the second part of the Star Wars-Saga, Star Wars: Episode V: The Empire Strikes Back. After 1983, when Star Wars: Episode VI: The Return of the Jedi was released, there was a big brake for Star Wars, which lasted until 1995, when George Lucas proclaimed that he would make another trilogy. 1999 Star Wars: Episode 1: The Phantom Menace was released. In 2002 and 2005 Episode 2: Attack of the Clones and Episode 3: Revenge of the Sith followed. In 2003 and 2004 there were also two animated films: Star Wars – Clone Wars.


The films
Explication of Background information
First of all we have to explain some things that you’ll understand the plot of the film.
1. The main organizations
There are 5 important organizations: The Galactic Republic, the Trade Federation, the CIS (Confederation of Independent Systems), the Empire and the Rebel Alliance.
2. The Jedi
The Jedi-Knights are the guardians of peace and justice. They fought for the Galactic Republic for more than 1000 generations. The traditional weapon of the Jedi is the light-saber.
3. The Sith
The Sith are the biggest enemy of the Jedi. They are the counterpart of the Jedi. The Sith are sadistic and fight for more power. The whole system of the Sith is base on treason. If the student of a Sith-Lord is stronger than his master, he kills him and takes over his place.
4. The Force
The Force is one of the main topics in the Star Wars-Saga. Both, the Jedi and the Sith use the Force. The Jedi are servants of the Light Side of Force and the Sith are servants of the Dark Side of Force. Those who can use the Force, such as the Jedi, can perform feats of telepathy, psycho kinesis, prescience, and mental control. Nobody can say which side is stronger, but in the films the Light Side wins. In Episode IV, there’s the best description of the Force which exists: "The Force is what gives a Jedi his power. It's an energy field created by all living things. It surrounds us, it penetrates us, it binds the Galaxy together."



The Characters
Star Wars has a big amount of characters but we cannot list everybody because it would take too much time. So we’ll list the most important characters. (show pictures)
1.) Anakin Skywalker / Darth Vader: He’s the main character of the Star Wars. First he was a slave boy on the planet Tattoine, but then he was found by the Jedi Qui-Gon Jinn. After Qui-Gon’s death Obi-Wan Kenobi became his teacher. Finally in Episode III Anakin turned to the Dark side and became Darth Vader.
2.) Obi-Wan Kenobi: He’s one of the most powerful Jedi in the Republic and the teacher of Anakin. Later on he also taught Anakin’s son Luke. 3.) Qui-Gon Jinn: Qui-Gon found Anakin on the planet Naboo when he was 9 years old. He decided to train him to a Jedi. Unfortunately he was killed at the end of Episode 1.
4.) Padmé Amidala: Senator Padmé Amidala, former queen of Naboo, was in love with Anakin. She was the reason why he turned to the Dark Side because Anakin wanted to rescue her from death. 5.) Chancellor Palpatine / Darth Sidious / The Emperor: He’s the main villain in the Star Wars-Saga. After he was elected to Chancellor, he began a war which lead to the destruction of the Republic and the rise if the Empire.
6.) Master Yoda: Yoda is a very strong and wise Jedi-Master. After the lost fight against Darth Sidious, he went into exile. Later on he taught Luke Skywalker to use the Force.
7.) The droids R2-D2 and C-3PO: For many Star Wars-Fans R2-D2 & C-3PO are the real heroes in Star Wars. Without their help the adventures of the main characters would often end badly. 8.) Luke Skywalker: Luke is the son of Darth Vader, but at first he didn’t know that. When he met Obi-Wan Kenobi he decided to become a Jedi.
9.) Leia Organa: She’s the twin-sister of Luke, but they didn’t know it at first because they where separated when they were babies. Leia is one of the most important leaders of the Rebel Alliance.
10.) Han Solo: Han Solo is the coolest person in the whole Star Wars-Galaxy. At first he was a smuggler but later he participated in the Rebel Alliance by accident.
11.) Chewbacca: Chewbacca is a Wookiee from the planet Kashyyyk and the best friend of Han Solo.



The plot
Before we’ll start with the plot, we want to show you a music-video with scenes from all films (show video)
Episodes I, II, and III chronicle the downfall of the Old Republic and the Rise of the Galactic Empire. It is also the story of Anakin Skywalker's rise as a gifted young Jedi and his fall to the Dark Side of the Force. In the films, Darth Sidious manipulates the Trade Federation into invading and occupying the planet Naboo. Using his public identity of Senator Palpatine, Sidious uses the crisis to manipulate the Senate into electing him Chancellor of the Galactic Republic. Sidious then further manipulates the Senate into granting him emergency power, and orchestrates the Clone Wars, a conflict between the Republic (which he controls as Chancellor Palpatine) and a Separatist movement (which he controls as Darth Sidious). Meanwhile, Anakin Skywalker and Padmé Amidala fall in love. They hold a secret wedding at the end of Episode II. During the latter parts of the Clone Wars, Padmé becomes pregnant with twins, Luke and Leia. As the Clone Wars come to an end, Sidious turns Anakin Skywalker to the Dark Side. Anakin, now known as Darth Vader, helps Sidious to wipe out the Jedi and Sidious, as Palpatine, declares himself Emperor of the Galactic Empire. Padmé gives birth to Luke and Leia but dies during childbirth. Obi-Wan Kenobi and Yoda choose to go into exile. Obi-Wan takes Luke to Tatooine with the intent to watch over him from afar, while Leia was sent to Alderaan and raises her. Yoda goes to Dagobah to await the arrival of Luke.

Episode IV, V, and VI pick up approximately nineteen years after the events of Episode III, during the Galactic Civil War, which leads to the downfall of the Galactic Empire at the hands of the Rebel Alliance. These films follow the story of Luke Skywalker, the son of Anakin Skywalker, and his rise in the Rebel movement against the Empire. Leia, now a Princess and a member of the Imperial Senate, sends a plan for help to Obi-Wan Kenobi. Luke inadvertently intercepts the message and meets Kenobi. After the murder of his aunt and uncle by Imperial Stormtroopers, Luke joins the ragtag Rebel Alliance. He trains to become a Jedi like his father, whom he believes was betrayed and murdered by Darth Vader. When Luke learns the truth — that his father is Darth Vader — he is profoundly shaken. Despite this, Luke successfully resists the efforts of Vader and the Emperor to turn him to the Dark Side, instead turning his father back to the Light Side of the Force. A mortally wounded Vader then kills the Emperor, while the Rebel fleet scores a decisive victory against the Empire, by destroying the second Death Star. The Rebel Alliance's victory eventually leads to the end of the Galactic Civil War, the downfall of the Empire, and the formation of the New Republic.


We hope you enjoyed our presentation and we want to finish it with the following quote from the film:
May the Force be with you!
Signatur wurde von SWU geändert - Forenregeln beachten!

watto05

Community-Mitglied

  • »watto05« ist männlich

Beiträge: 3 199

Lieblingsepisode: Episode III - Die Rache der Sith

Wohnort: Rhein-Main System

  • Nachricht senden

68

Donnerstag, 2. Februar 2006, 20:49

wow, das ist mit Anstand der längste Kommentar, den ich hier je gesehen hab (gut, ist ja auch ein Referat).

Ich finde du hast es sehr gut gemacht und hoffe wenn du das in der Schule oder wo auch immer vorträgst, dass du ne gute Note für kriegst.

Das einzige, was man anmerken kann sind die Wortwiederholungen (welche mir in Arbeiten immer angestrichen werden :D).

Vermeide es doch in zwei Sätzen zweimal z.B. Luke zu sagen (dann sag lieber he).

Ansonsten ist es wirklich gelungen...
Boota da nolya! Hi chuba da nago?

69

Donnerstag, 2. Februar 2006, 21:01

danke für den tipp und die gute kritik. ich hab eh noch bis donnerstag zeit mich darauf gut vorzu bereiten. das wird das highlight der referate :lol:
ich bediene aller technischen reungenschaften die es in der schule gibt:
DVD-Player
Overhead-Folie
CD-Player
wird ein genuss für augen und ohren werden, auch für anhänger der dunklen seite ( nicht-SW-Fans) :lol: :lol: :lol: :lol:
Signatur wurde von SWU geändert - Forenregeln beachten!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Darth Doppi« (2. Februar 2006, 21:20)


johnny_danger

unregistriert

70

Samstag, 4. Februar 2006, 12:31

Das erinnert mich an mein Konzept, hab mir zu jeder Episode ne DinA4 Seite Stichpunkte gemacht und im Endeffekt mein Konzept aufm Tisch liegen lassen und alles ausm Kopf gemacht 8o
Aber Vom Prinzip her gute Arbeit, Respekt, weiter so!!

71

Sonntag, 5. Februar 2006, 16:38

so wirds mir auch gehen. den großteil konnte ich scho auswendig bevor ich es geschrieben habe
Signatur wurde von SWU geändert - Forenregeln beachten!

Darth Zolon

Community-Mitglied

  • »Darth Zolon« ist männlich
  • »Darth Zolon« wurde gesperrt

Beiträge: 10

Wohnort: Da Gangsta City Eschweiler

  • Nachricht senden

72

Sonntag, 5. Februar 2006, 17:22

RE: Star Wars Referat

wenn ihr etwas über die computerspiele erwähnen wollt, dann nimmt am besten klassiker. am besten sw battlefront und knights of the old republic.
falls ihr übers merchendising schreiben wollt, erwähnt doch die markkette mit lego star wars-

73

Montag, 6. Februar 2006, 21:26

RE: Star Wars Referat

ich nehm Kotor 1 und 2, und lego zum zeigen mit
Signatur wurde von SWU geändert - Forenregeln beachten!

74

Donnerstag, 9. Februar 2006, 17:23

RE: Star Wars Referat

Juhuuuuu!

Ich ha ein 1+ aufs referat bekommen. wenn ich glück hab pushed mich das eine ganze note rauf!!!!!!!!!!!!
Signatur wurde von SWU geändert - Forenregeln beachten!

johnny_danger

unregistriert

75

Donnerstag, 9. Februar 2006, 17:39

RE: Star Wars Referat

Da will man doch gratulieren, Applaus bitte!! :D

76

Donnerstag, 9. Februar 2006, 17:43

Also ich hätte fast einmal ein Referat über SW gemacht und irgendwan muss ich es auch noch erledigen.

Den Aufbau des Referats würde ich von der Dukumentation die mal auf Pro 7 lief übernehmen. Die Duku. hieß "Imperium der Träume" ich habe sie mit meinem DVD RECORDER aufgenohmen. ;)

Auf der Bonus Disc von Epi.III ist dies Dukumentation auch dabei. aber leider auf Englisch :( und nur mit deuschem Untertitel.
"Es gibt keinen Konflikt!"

jedi87angel

unregistriert

77

Montag, 27. Februar 2006, 09:15

Star Wars Facharbeit - need help

Juhu! Ich habs geschafft!
Ich darf meine Facharbeit in Englisch über Star Wars schreiben!!!

ABER: Das Thema nennt sich "elements of (earthly) religion, mythology and legends in science fiction with focus on the star wars myth"
ist also doch recht anspruchsvoll.
Mein Problem hier wäre jetzt, wo ich die Materialien herbekomme, kann mir jemand nen Tipp geben?

BITTE!

Lord Darth Raan Sion

unregistriert

78

Montag, 27. Februar 2006, 09:32

RE: Star Wars Facharbeit - need help

Im bezug auf Star Wars kann du das Lexikon Nutzen usw.http://www.starwars-union.de/index.php?id=lexikon

Star Wars - Realität! Parallelen zur Weltgeschichte...

ich hoffe ich konnte dir ein Bisschen helfen. :thinking:

Ps hie rhat schon ein Mitglied seine Facharbeit rein gestellt finde leider den Link nicht mehr musst mal einen Moderator eine Pn schicken der findet es bestimmt wieder da findest du anregungen was er so geschrieben hat. ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lord Darth Raan Sion« (27. Februar 2006, 09:33)


SirtakiMann

Community-Mitglied

  • »SirtakiMann« ist männlich

Beiträge: 237

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

79

Montag, 27. Februar 2006, 09:56

RE: Star Wars Facharbeit - need help

Sieh dir mal diesen Link an: http://www.starwars-union.de/index.php?id=ep6_prophezeiung

Das passt fast perfekt in dein Thema, da Verbindungen von Star Wars zu Religion und Mythologie gezogen werden.
Peter Griffin: "Whoa, is that the price of my bill or my phonenumber?"
Nurse: "Ähm, your phonenumber."
Peter: "Oh, hähähähä"

Keek

Community-Mitglied

  • »Keek« ist männlich

Beiträge: 180

Wohnort: Sauerland

  • Nachricht senden

80

Montag, 27. Februar 2006, 10:15

Besorg dir vielleicht das Buch "The Magic of Myth" von Mary Henderson. Dort wird ausführlich auf diese Problematik eingegangen. Weiss leider nur nicht mehr, ob das Buch noch regulär erhältlich ist.

Oktavian

Community-Mitglied

Beiträge: 127

Lieblingsepisode: Episode V - Das Imperium schlägt zurück

Wohnort: Dortmund, London, München

  • Nachricht senden

81

Montag, 27. Februar 2006, 10:59

Das Buch von Henderson kann ich Dir auch nur wärmstens empfehlen:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/38…2282622-3242923
"Remember, the Force will be with you ... always."

82

Montag, 27. Februar 2006, 13:11

Ich würde Dir raten Fachliteratur zu benutzen, da das Ziel einer Facharbeit auch darin besteht zu demonstrieren, dass man Literatur finden und mit ihr arbeiten kann. Als Quelle eine Webseite anzugeben ist, so gut der Text auch sein sollte, bei sehr vielen Lehrern unzureichend.
Ich frage mich allerdings, warum Du nicht vor der Festlegung des Themas nach Material gesucht hast...?

83

Montag, 27. Februar 2006, 17:41

Ich weiß nicht ob es das Thema wirklich anpeilt, aber The Tao of Star Wars und the Dharma of Star Wars scheinen gute Bücher zu sein. Bin heute darüber gestolpert und werde sie mir vielleicht zulegen, spiegeln sich doch in Star Wars viel dieser beiden Glaubensrichtungen wieder.

Vielleicht kann ich dir ja bald mehr dazu sagen.

84

Montag, 27. Februar 2006, 17:43

Ich hab das Problem von vornherein umgangen und ein umfangreiches Heilpflanzen-Herbarium als Facharbeit erstellt ;)

Ganz davon abgesehen kann ich den Link von SirtakiMann, also Aaron Spaceriders Ausführungen zur Prophezeiung des Auserwählten, uneingeschränkt empfehlen.

Da stehen wirklich die allerbesten Grundlagen drin, aber weitreichendere Fachliteratur wirst Du, wie Moderator Sam the Learner bereits sagte, auf jeden Fall auch benötigen.
"So you ride yourselves over the fields and you make all your animal deals and your wise men don't know how it feels to be thick as a brick." - Jethro Tull

Ace Azzameen

Community-Mitglied

  • »Ace Azzameen« ist männlich

Beiträge: 1 637

Wohnort: Westoverledingen

  • Nachricht senden

85

Montag, 27. Februar 2006, 17:55

Und wenn dir das alles nicht mehr weiter hilft
fragst du einfach uns !

Einer von uns wird dir wohl eine passende
Lösung zu deiner Frage anreichen und ich
denke manche hier reizt es jetzt schon an einer
Facharbeit über STAR WARS mitzuarbeiten.

Erfährt ja keiner
(außer dein Lehrer is SWU-Member)
;)
Ein letzter Salut für Bootsmann

Du warst mir immer ein guter Freund

WedgeAntilles

unregistriert

86

Montag, 27. Februar 2006, 23:04

Zitat

Original von Ace Azzameen
Und wenn dir das alles nicht mehr weiter hilft
fragst du einfach uns !

Einer von uns wird dir wohl eine passende
Lösung zu deiner Frage anreichen und ich
denke manche hier reizt es jetzt schon an einer
Facharbeit über STAR WARS mitzuarbeiten.

Erfährt ja keiner
(außer dein Lehrer is SWU-Member)
;)


Das bringt ihm leider gar nichts, da eine Facharbeit (jedenfalls wenn sie mit denen der Uni was zu tun hat) Quellenangaben erfordert. :(

Du schreibst nicht selber Dinge die dir einfallen oder gefallen, du untersuchst einen Aspekt daraufhin was namenhafte Leute darüber geschrieben haben.
Natürlich setzt du das ganze in Kontext, kannst auch Gegensätze aufzeigen und ähnliches.

Aber es gilt immer: Belege deine Aussagen.
Und hier werden relativ hohe Ansprüche gesetzt. Internetseiten sind nicht per Definition schlecht, aber sie müssen hohen Ansprüchen genügen. Die Weltbank hat beispielsweise Statistiken die man nehmen kann, aber allgemein sind gedruckte Texte aus Fachzeitungen und Fachbüchern besser.
Ein Forum genügt als Quellenangabe keinesfalls und ist nur für Anregungen nützlich - Anregungen, die man dann in Fachbüchern und zitierfähigen Quellen nachschlägt, nachschaut und aufarbeitet.


Sonderlich einfach ist das Thema nicht, da eine reichhaltige Literaturfundierung schwierig werden dürfte.
Mit Glück ist die Lehrerin aber anspruchsol und begnügt sich mit der Nennung von recht wenigen Quellen.
Richtlinie kannst du ungefähr nehmen: Pro Seite der Hausarbeit eine Quellenangabe.
Da du aber Einfluss auf das Thema hattest gehe ich davon aus dass weniger strenge Maßstäbe gelten (was ich auch für sinnvoll halte - es ist der Qualität der Arbeit nicht förderlich wenn man 20 verschiedene zitierfähige Quellen raussucht, statt einfach 5-10 gute zu nehmen und sich darauf zu beschränken, aber das ist ein anderes Thema)


Zum Schluss von mir noch ein Literaturtipp:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/34…7659395-3859416
Evt. findest du da auch was sinnvolles (ich hab es selber noch nicht gelesen, bin aber sicher dass das eine oder andere passend ist - und selbst wenn du nur einen Satz daraus zitiert: Du hast einen neue, gute Quelle!)

jedi87angel

unregistriert

87

Dienstag, 28. Februar 2006, 10:12

Leute ich danke euch!
Ihr seid echt ne große Hilfe!


Jetzt muss ich nur noch meine Eltern zu dem 54 Euro Buch überreden... *g*

Oktavian

Community-Mitglied

Beiträge: 127

Lieblingsepisode: Episode V - Das Imperium schlägt zurück

Wohnort: Dortmund, London, München

  • Nachricht senden

88

Dienstag, 28. Februar 2006, 10:17

Zitat

Original von jedi87angel
Jetzt muss ich nur noch meine Eltern zu dem 54 Euro Buch überreden... *g*

Kommt drauf an wie schnell das Buch her muß, gibt es auch in jeder Stadtbibliothek die Möglichkeit Bücher über eine Fernleihe aus anderen Bibliotheken kommen zu lassen.
"Remember, the Force will be with you ... always."

89

Dienstag, 28. Februar 2006, 10:27

Auf www.wikipedia.de kannst du einiges zum Thema Star Wars allgemein, und sehr interressante Sachen über alles rund um Sci Fi finden.

Hoffe konnte dir n bissl helfa.
"If you cannot afford to loose, you should not play the game!!!"
—Xizor

90

Dienstag, 28. Februar 2006, 14:25

Ich weiß nicht ob es wirklich die gleichen sind, obwohl es wohl eine englische Fassung geben muss. Vielleicht weiß jemand mehr dazu.

Diese ist aus den Staaten, braucht also am besten Kreditkarte ist aber gebraucht billig zu haben:
http://www.amazon.com/gp/product/0553378…glance&n=283155

Diese ist über Amazon.de gekauft somit auch ohne Kreditkarte gut zu handhaben:
http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/05…6873291-4184022