Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Unser Forum hat zum 1. Mai 2010 seine Pforten geschlossen. Neue Beiträge sind nicht mehr möglich.
Gern könnt Ihr künftig auf der Hauptseite Eure Kommentare abgeben. Das Forum bleibt als Archiv online.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: StarWars-Union.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Aaron

SWU-Staff

  • »Aaron« ist männlich
  • »Aaron« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 672

Lieblingsepisode: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

Wohnort: Darmstadt, Dresden, Wien

  • Nachricht senden

1

Samstag, 14. Februar 2009, 12:50

TCW S01E18: Mystery of a Thousand Moons [Das Geheimnis der Monde]

31%

Sehr gut (29)

39%

Gut (36)

20%

Befriedigend (19)

6%

Ausreichend (6)

2%

Mangelhaft (2)

2%

Ungenügend (2)

US-Erstausstrahlung: 13. Februar 2009

Kurzinhalt:
Padmé und Jar Jar werden auf der Suche nach dem Labor einer Biowaffe der Separatisten gefangen genommen. Anakin, Obi-Wan und Ahsoka brechen auf, ihre Freunde zu retten und die Verbreitung eines tödlichen Virus zu stoppen.

JM-Talon

Ehren-Yoda

  • »JM-Talon« ist männlich

Beiträge: 2 955

Lieblingsepisode: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

  • Nachricht senden

2

Samstag, 14. Februar 2009, 14:27

The Clone Wars im Doppelpack: Episode 17 und 18


The Clone Wars im Doppelpack: Episode 17 und 18
Samstag, den 14. Februar 2009 um 14:26 Uhr von JM-Talon

In der vergangenen Nacht liefen gleich zwei Folgen von The Clone Wars - inhaltlich sind beide miteinander verbunden. Es folgen hier die Kommentare zu den beiden Folgen - und auch eine Vorschau zur zweiten der beiden Folgen, die StarWars.com erst jetzt veröffentlicht hat, um keine Spoiler zu verbreiten.Hier der Kommentar zu Blue Shadow Virus:Über die Folge könnt Ihr hier bei uns im Forum diskutieren. Zum Episodenführer kommt Ihr hier. De...


Aus technischen Gründen wird diese Meldung ohne Bilder, Video etc. angezeigt. Die komplette News findet Ihr hier.


3

Samstag, 14. Februar 2009, 16:23

Besser als die Episode davor, für die gezeigte Geschichte aber zu kurz.

Iego hat mir gut gefallen, vor allem das Trümmerfeld aus den zerstörten Raumschiffen. Außerdem lebten dort endlich mal ein paar andere Spezies, Ithorianer und Quarren gab es in TCW bis jetzt noch nicht zu sehen (glaube ich jedenfalls...). Der Lasergenerator sah mir aber ein bißchen zu sehr nach dem Todessternlaser aus und Jaybo kam mir sehr wie der kleine Anakin aus TPM vor. Aber die Story mit dem Fluch hat mir irgendwie gefallen, nur von den Engeln und den Monden von Iego hätte ich gerne ein wenig mehr gesehen.

Die Vergiftung von Padmé, Ahsoka und den Klonen (Jar Jar hat es natürlich nicht erwischt, damit wir uns keine falschen Hoffnungen machen.... :D ) war ganz Aufhänger ganz okay, auch wenn einem natürlich klar war, daß alle wichtigen Personen noch gerettet werden und die Story auf Iego viel interessanter war.
"I don't even read the offshoot books that come out based on Star Wars." (George Lucas - Film Night Interview)

4

Samstag, 14. Februar 2009, 17:31

Heisst der Planet wirklich LEGO??? 8o

Viiiiiiiiiiiel besser als die erste Folge, die Szenen in dem Bunker waren spannend, ein richtiger Kampf ums überleben. DIe Helden wurden diesmal auch mal richtig mitgenommen.
Den Planeten mit den tausend Monden fand ich echt geil gestaltet, die riesigen Städte sahen anfangs aus wie Coruscant, gut gemacht. Der Junge, der Obi-Wan und Anakin hilft war sehr keck, die umgebauten Kampfdroiden waren lustig, vorallem der Radiokampfdroide^^ Die Falle im Weltraum war eine gute Idee, der Hauptlaser sah aus wie der Todesstern (ergibt ja Sinn, da die Geonosianer die Baupläne gemacht haben) und das Netz aus Lasern sah richtig gefährlich aus. Auch das Trümmerfeld war cool (man sah sogar eine Leiche vorbeifliegen).
Das Ende war dann aber wieder viel zu knapp, wie kamen Padmé und Ahsoka und co. da jetzt raus? oO

Ich geb dir Folge ne 2, besser als der Vorgänger.
Lese gerade: Dunkles Nest Teil 2: Die Königsdrohne

()=()-[||||||||||||||{°o0}||]{================~

ARC A-001

Community-Mitglied

  • »ARC A-001« ist männlich

Beiträge: 4 259

Lieblingsepisode: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

Wohnort: Österreich, Steiermark, Graz

  • Nachricht senden

5

Samstag, 14. Februar 2009, 20:11

Die Episode schließt gut an die Episode Blue Shadow Virus an, und es ist eine unerwartete Fortsetzung. Schön auch hier wieder die Naboo Wachen zu sehen, der Boden des Hangar wirkt gut, aber die Wände haben einfach zu wenig Detail, finde ich zumindest. Anakin hängt sich da wieder zu Emotional und das zu offensichtlich rein. Man sieht aber gut, das er einfach sich zu stark auf seine Bindungen konzentriert. Was ich aber nicht verstehe ist, das die Klone alle ihre Helme abnehmen, für was macht den Rex so was, der war mit dem Helm doch isoliert, als nächstes fängt er dann auch noch zum Husten an, wie die anderen beiden.

Jetzt stempeln sie die B1 endgültig als Idioten ab.Am English ist ja nicht so gut, aber warum hat der kleine Junge diese Kampfdroiden und verwendet sie als Diener und das ist total unrealistisch. Aber so was von total. Jetzt bin ich irgend wie Sauer. Das die Droidekas so leicht außer Gefecht gesetzt werden passt auch überhaupt nicht.

Das KUS Sicherheits System ist super, schade nur das es so schnell und einfach zerstört wird. Der Engel ist arg und die Folge wird im dritten drittel wirklich Dramatisch. Viele gute Charaktere stehen kurz vor dem Tod. Aber am Ende wird doch alles wieder gut. Ist das nicht schön. :-)

Fazit: Nicht unbedingt besser als die vorher gehende Episode und gehört auch eher nur ins hintere Mittelfeld, sie wird zwar kurz Spannend und Action reich und Dramatisch, aber die einiges sagt mir nicht wirklich zu, sind die ersten beiden Folgen, die ich nicht wirklich gut finde. Aber mal abwarten, vielleicht wird es auf Deutsch besser.

Warum bringen die die Erste Folge nochmal, habe ich da was verpasst oder wird die neu interpretiert für Ryloth?
Vizekönig Nute Gunray von der Handels Föderation:
"Es gibt keine Feinde, nur zukünftige Kunden!“

Konföderation Unabhängiger Systeme

Mad Blacklord

Community-Mitglied

  • »Mad Blacklord« ist männlich

Beiträge: 1 682

Lieblingsepisode: Episode IV - Eine Neue Hoffnung
Episode V - Das Imperium schlägt zurück

  • Nachricht senden

6

Samstag, 14. Februar 2009, 22:03

Also zunächst einmal nette Einleitung der Folge.
Nur warum haben sie das mit dem austreten Giftgas nicht schon in der letzten Folge eingefügt? hätte ja normalerweise viel mehr Spannung aufgebaut.

Also die Verbreitung des Gases war sehr beeindrucken inszeniert wie sich dies blaue Gaswolke so schnell ausbreitet, hatte eine tolle bedrohliche Wirkung.

Warum nehmen die Klone eigentlich ihre Helme ab wenn sie wissen das Giftgas in der Luft liegt? Auch wenn sie zuvor schon etwas von Blue Shadow Virus eingeatmet haben müsste ein versiegelter Helm und die Filtersysteme Schutz bieten.

Mich wundert auch ein wenig das noch so viele Droiden aktiviert sind, wurden die nicht Ausgeschalten? Immerhin liefen die Klone am Anfang der Folge ziemlich gelassen durch die Gänge.
Oder habe ich was verpasst?

Nur Jar-Jar geht mir diesmal mehr auf die Nerven als in E17. Zum einem muss ja das erstmal das der eine Waffe in die Hand nimmt gleich in einer Katastrophe enden. Und sein Gehampelt am Anfang hat auch genervt. Da war die letzte Folge wirklich besser.
Aber sehr witzig wie sich der Droide selbst abschießt, die Tür war wohl Magnetisch verriegelt.
Aber als Rex am Schluss sagt das er ihn nicht den Umgang mit Blastern beibringen wird musste ich richtig lachen.

Der Mond Iego wirkt auf mich jedenfalls mit den ganzen Fracks die darum kreisen und dieser Verlassenheit nicht unbedingt wie ein Ort von dem Engel stammen ;).
Ok, Korrektur deswegen. Der Engel sieht doch ganz schick aus, so lumineszierend.
Aber mal wieder typisch unser impulsiver Anakin, zerstört gleich mal 17 upps 18 Kampfdroiden :).
Das waren bis jetzt wirklich die besten Droiden Gags die sie hatten.


Was allerdings positiv zu bewerten ist, ist dass diesmal eine richtige Lebensgefahr für die Charaktere besteht, Ahsoka sieht wirklich nicht gut aus nach dem sie die Droiden zerstört hat.

Drol the "the God of Iego" ist auch eine nette Idee, ein Netz aus Lasern die bei de Aktivierung an der Superlaser des Todessterns erinnern.
Guter Einfall das mit den Vulture Droids, Drol damit abzulenken um dann den Generator zu sprengen. Dadurch haben sie gleich mal nebenbei 2 Welten gerettet.



Also alles im allem eine solide Folge. Aber der erste Teil hat mir besser gefallen.

mfg M.Bl.
Edit Beitrag Nr. 400 :woohoo
Das Gedachte ist nicht immer das Geschriebene, das Geschrieben nicht immer das Gelesene,
das Gelesene nicht immer das Verstandene, das Verstandene nicht immer das Getane!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mad Blacklord« (14. Februar 2009, 22:09)


7

Samstag, 14. Februar 2009, 23:30

Zitat

Original von Dark Laotse
Heisst der Planet wirklich LEGO??? 8o


Nein, Iego... um es deutlicher zu machen: iego. Das ist kein l, sondern ein i. ;)
"I don't even read the offshoot books that come out based on Star Wars." (George Lucas - Film Night Interview)

8

Sonntag, 15. Februar 2009, 00:00

Also wenn ich Anakin oder Obi-Wan wäre dann würd ich aber direkt ne Ladung von den Droiden mitnehmen, könnte ja mal ganz nützlich sein bei ner Infiltration, oder?!?

Ja und zur Folge selbst kann ich echt auch nur sagen, dass sie besser war als der Vorgänger, vor allem optisch (der Raum um Iego war wirklich beeindruckend, viel besser als z.B. die langweilige Umgebung von Naboo in E17, wo Jar-Jar und Padmé zu dem Fluss fliegen).
Allerdings hat natürlich bei der kurzen Zeit wieder etwas gefehlt, da die Story um Iego viel zu kurz kam, bzw. zu viel passiert ist: der Junge, der Mythos Drol, der Engel ...
So waren das alles nur "Kurzauftritte", die meiner Meinung nach mehr Aufmerksamkeit verdient hätten
Schade, aber insgenamt immer noch gut

Nicolas

unregistriert

9

Sonntag, 15. Februar 2009, 05:12

Wow, Mystery of a Thousand Moons war, finde ich, der Hammer. Es wurde mal so richtig brennzlig! Besonders Iego macht diese Folge besonders. Seit Episode I wollte man diesesn Planeten mal sehen. Allerdings ist die Episode zum Ende hin wieder ein wenig zu schnell, da mann ja unbedingt in dem 22 Minuten Fensten bleiben muss. ?(
Star Wars ist, wie die Bioware richtig erkannt hat, episch. Und da kommt es einfach nicht gut, wenn die Handlung so gehetzt wird.

Besonders gefallen hat mir die Handlung im Inneren des Labors. Optisch war das ganze wirklich genial, besonders die äußerlichen Veränderungen der Charaktere durch den Virus sahen super aus! Ein klein wenig mehr Dramatik hätte der Folge zum Ende hin gut getan, doch leider war sie kurz nachdem Anakin und Obi Wan den Sprung in den Hyperraum machen zuende und alle waren wieder glücklich. ?(

10

Sonntag, 15. Februar 2009, 13:34

Eine "2" gibts von mir.

Mir hat Iego auch gefallen. Genau so etwas erwarte ich von der Serie! Locations und Charaktere aufzugreifen, die in den Filmen bestenfalls mit einer Randnotiz oder Comeos (Aayla Secura) gezeigt werden.

Die Geschichte hätte man aber auf 3 Teile verteilen können. So wirkte das ganze wirklich gehetzt.

Trotzdem... gute Unterhaltung, 1A Animationen. Bitte weiter so!
501st - German Garrison - SL 1059
"... You were the Chosen One!" Obi-Wan Kenobi ROTS
"I am your father!" Darth Vader TESB

Sarlacc

Community-Mitglied

  • »Sarlacc« ist männlich

Beiträge: 1 050

Wohnort: Von dort, wo du nicht hin willst

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 15. Februar 2009, 14:09

Zitat

Original von mauliduempel
Also wenn ich Anakin oder Obi-Wan wäre dann würd ich aber direkt ne Ladung von den Droiden mitnehmen, könnte ja mal ganz nützlich sein bei ner Infiltration, oder?!?


Naja, einige von denen hatten ja die falschen Farben, Zeichnungen oder umgedrehte Köpfe (einer sogar den Arm eines SKDs?). Ich denke das würde den normalen Droiden schon auffallen.

Die Folge war ein guter Abschluß für den Zweiteiler, besonders gelungen waren ja mal wieder der Droidengag (Ha! Trottel. *sich selbst erschieß*) Kommt auf Platz zwei, direkt vor "WIESOOOOOO?".
Das Lasersystem war mal eine nette Idee, aber gestöhrt hat schon wie dumm die Klone waren das sie einfach nicht ihre Öffnungen geschloßen halten. Unerwartet fand ich auch die Szene im Rat von Iego. Gleich nachdem Obi-Wan und Anakin mit einem der Engel reden wollte trat einer aus dem Schatten.

Oberer Durchschnitt.
Disneys Pocahontas: "Lasst verrotten sie in ihrem Blut! Ein mieser, eklig stinkend Haufen Wilde sind´s! Mörder! Teufel! TÖTET!" - Ihr wisst schon... für Kinder!

Delta 1138

Community-Mitglied

  • »Delta 1138« ist männlich

Beiträge: 3 875

Lieblingsepisode: Episode III - Die Rache der Sith

Wohnort: Kamino

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 15. Februar 2009, 15:29

Eigenltich wäre/ist diese Episode nicht einmal schlecht gewesen. Die Kämpfe im Inneren von Dr. Vinids Labor sind recht schön gemacht und auch die Auswirkungen des Virus sind gut dargestellt worden. Die Suche der Jedi nach dem Gegenmittel hat mir ebenfalls gefallen, obwohl sie in meinen Augen etwas zu kurz war.

Wie die meisten hier finde ich es doch ziemlich unrealistisch, um nicht zu sagen dumm, dass die Klone bei einem Giftgasangriff ihre Helme mit dem Filtersystem abnehmen. :rolleyes:
Und auch die idiotisch umgestalteten Droiden finde ich ziemlich schwachsinnig, da sie überhaupt nicht zum bisherigen Bild der Kampfdroiden passen.

Dass Sicherheitssystem der KUS war eigentlich recht in Ordnung und auch eine nette Idee, die ziemliche Ähnlichkeit mit dem Todesstern hatte. ;)
Allerdings frage ich mich welchen Zweck das System hatte bzw. was an Iego so wichtig war um es mit so einem System abzuschotten.
Wir sterben alle! Nehmt euch vor der letzte zu sein der stirbt!
Eine Armee, die aus nur einem einzigen Mann besteht ... aber dem richtigen für diese Arbeit.

13

Dienstag, 17. Februar 2009, 20:37

Droiden sind Droiden und umprogrammierbar, ich fand das herrlich.

Und starb nicht einer der Klone, obwohl er den Helm nicht abnahm? Derjenige der zugedeckt wurde? Ich vermute eher, dass der Helm keinen ausreichenden Schutz bot, sonst wärs wirklich total bescheuert.

Imo eine der abwechslungsreichsten und spannendsten Folgen. Ich habe irgendwie echt gedacht, dass Asohka hier sterben könnte, was mit ihr passiert, weiss man ja nicht. Oder?

Etwas ärgerlich ist nur, dass hier so gehetzt wurde und die deutlich inhaltsärmere Malevolence-Story gleich drei Folgen Zeit kriegte

14

Samstag, 14. März 2009, 20:57

So, habe mir jetzt das Preview angeschaut und freue mich jetzt um so mehr, das die Folge wie ursprünglich geplant zu sehen sein wird. Die Vorschau war wirklich sehr spannend und ich frage mich wie Obi und Ani sich da wieder rauskämpfen werden oder ob es wirklich eine etwas größere Chatastrophe geben wird. Ich habe die Kommentare mal überlesen, weil ich nicht wollte das man mir die Spannung auf die Folge vorwegnimmt. Warte immer auf die deutschen Folgen.....

JM-Talon

Ehren-Yoda

  • »JM-Talon« ist männlich

Beiträge: 2 955

Lieblingsepisode: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 15. März 2009, 08:05

The Clone Wars - Das Geheimnis der Monde - heute auf ProSieben


The Clone Wars - Das Geheimnis der Monde - heute auf ProSieben
Sonntag, den 15. März 2009 um 08:04 Uhr von JM-Talon

Heute läuft auf ProSieben um 17:25 Uhr "Das Geheimnis der Monde", die achtzehnte Folge von The Clone Wars.

Das Geheimnis der Monde
Der tödliche Blaue Schattenvirus ist freigesetzt worden und infiziert Ahsoka, Padmé und viele Klontruppen. Anakin und Obi-Wan bleiben nur 48 Stunden, um das Gegenmittel auf einem mysteriösen Planeten zu finden, von nie zuvor jemand zurückgekehrt ist.

Nach der Ausstrahlung darf natürlich gerne im entsprechenden Episodenthread unseres Forums über die neueste Folge diskutiert werden.
Hintergrundinformationen und viele Bilder aus "Das Geheimnis der Monde" findet ihr in unserem Episodenführer.

Die Wiederholung läuft auf ProSieben in der Nacht von Montag auf Dienstag ca. gegen 3:25 Uhr.


YodaFan24

Community-Mitglied

  • »YodaFan24« ist männlich

Beiträge: 99

Wohnort: Coruscant

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 15. März 2009, 17:58

Muss sagen sehr schöne Folge, viele neue gesichter neue Monde usw. Was mich nur angek....t hat ist diese werbung zwischen durch von Fringe, wieso muss man einen ganzen Bildschrim dafür nehmen
Ich Lese grade:

Star Wars R.A. Salvatore Die Abtrünnigen Band I

17

Sonntag, 15. März 2009, 17:59

Ich hasse Pro7.

Was sollte dieser FRINGE Quatsch mitten in der Folge? Kann man sich so einen Blödsinn nicht sparen?

Ich frage mich, ob während Superstar, oder Dschungelkamp sowas auch mal für CLONE WARS kommt.

Die deutsche Fassung hat mir sehr gefallen. Vor allem die Synchro des Jungen ist wesentlich besser als im Original.

Leider fühlt sich die Folge immer noch ziemlich kurz an... viel drin, aber zu wenig Zeit dafür.
501st - German Garrison - SL 1059
"... You were the Chosen One!" Obi-Wan Kenobi ROTS
"I am your father!" Darth Vader TESB

18

Sonntag, 15. März 2009, 18:01

Naja, die Folge war ganz anständig. Obwohl die Folge besser hätte sein können. Die Spannung war da und das Virus hatte seinen Einsatz. Schade ich finde immer noch das das Potenzial des Virus verschenkt wurde. Da hatte man vlt. doch einen Planeten opfern müssen oder so was in der Art. Das Ani und Obi wieder alle gerettet haben ist leider typisch. Haben es wieder im Alleingang geschafft das Universum zu retten.

Gut fand ich, das hier Anis langsamer Abstieg zur dunklen Seite deutlicher wurde. Der Hass und die Ungeduld. Nur stört mich da wieder, das Obi ihn nicht daraufhin anspricht. Sagt immer nur das er Geduld haben soll....


So ist es aber eine solide Folge.....

DarthMarius

Community-Mitglied

  • »DarthMarius« ist männlich

Beiträge: 99

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 15. März 2009, 18:03

Super Folge. Das mit dem Gas hat mir sehr gefallen war mal was anderes.Woraus die Laserstrahlen geschossen wurden haben mich an den Todessternlaser erinnert. Der kleine Junge der sehr erwachsen geredet hat hat mich an klein Anakin erinnert. Aber wie kamen die Klone Senatorin Amidala und Ashoka aus dem Labor heraus? Das Gas musste dann ja auch mit nach draußen weichen. Na ja diese Folge war echt Superheftig.
STAR WARS hält mich am Leben

Meister Ruik

Community-Mitglied

  • »Meister Ruik« ist männlich

Beiträge: 465

Wohnort: Outer Rim der Milchstraße

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 15. März 2009, 18:10

Ebenso gelungen, wie die letzte Folge, allerdings hat mich diese Folge wieder einmal traurig gemacht, dass eine Folge nur knapp 30 min dauert. Und die Handlung der letzten beiden Folgen hätte eigentlich Spielfilmlänge verdient. Aber so war es wenigstens nicht langweilig. Das aufgreifen von Anis und Padmés Gespräch aus TPM war auch schön, damit ist die Geschichte besser in die Gesamtgeschichte eingefügt.
Und nur um das gesagt zu haben: Die Werbung über das ganze Bild hat genervt!
Liebe ist, einem 120 km entfernten Ziel mit einem Aratek-Präzisionsgewehr und einem Tri-Light-Zielfernrohr die Kniescheiben zu zertrümmern!
(HK-47 in "Knights of the old Republik II")

ARC A-001

Community-Mitglied

  • »ARC A-001« ist männlich

Beiträge: 4 259

Lieblingsepisode: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

Wohnort: Österreich, Steiermark, Graz

  • Nachricht senden

21

Sonntag, 15. März 2009, 18:14

Nun ja, die Synchro ist nicht schlecht, auch die Animation ist gut und so wie es aussieht, hat man auch endlich mal Piloten Droiden gesehen, sofern das Blau nicht von dem Jungen rauf gemalt wurde. Aber es gibt doch immer noch vieles, was ich sehr sehr störend finde, am meisten stört mich, dass ein Junge (hat zwar lange gedauert) es aber geschafft hat, die Kampfdroiden umzuprogrammieren, schlimm genug das er es bei den B1 geschafft hat, aber die Vulture sind dann doch zu viel des guten. Auch das die Vulture Droiden, Geier Droiden genannt werden finde ich schade und nicht passend, da sie in den Filmen auch als Vulture bezeichnet werden und das klingt besser, als das Deutsche Geier.

In jeden Fall ist die Folge eigentlich recht gut, die Weiterführung des BS Virus ist nicht schlecht und die ganze Punker Situation ist sehr gut gelungen, aber es gibt zu vieles, was mich dann doch wieder stört, gerade bezüglich der KUS.
Vizekönig Nute Gunray von der Handels Föderation:
"Es gibt keine Feinde, nur zukünftige Kunden!“

Konföderation Unabhängiger Systeme

Prudii

Community-Mitglied

  • »Prudii« ist männlich

Beiträge: 692

Lieblingsepisode: Episode VI - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Nachricht senden

22

Sonntag, 15. März 2009, 18:26

Irgendwie wird TCW mit der Zeit immer langweiliger, die Folge war aber noch befriedigend. Gut gefallen haben mir die umprogrammierten pazifistischen, merkwürdig aussehenden Droiden, die waren echt eine gute Idee! Auch der Kampf im Labor, begleitet von bläulicher Luft war nett - das wars aber eigentlich auch schon. Dieser Junge war seltsam, er sah eher nach Final Fantasy aus, komischer Bub.
Die Story von dem Virus wurde schlecht fortgeführt, da fehlte die Spannung, eigentlich hätte der Virus ausbrechen müssen..
Ich bin nicht so begeistert davon, aber zum Glück ist der Zweiteiler ja um.

JamesRyan95

Community-Mitglied

  • »JamesRyan95« ist männlich

Beiträge: 96

Lieblingsepisode: Episode III - Die Rache der Sith

Wohnort: Bakura

  • Nachricht senden

23

Sonntag, 15. März 2009, 19:06

Dieso Folge war wie die andern gut,nur micht störten die Werbung für Fringe,das mit den Geierndroiden und dass die folge am ende ziemlich kurz aussah.
Ich grüße alle SWU Mitglieder und Besucher.

Talan

Community-Mitglied

  • »Talan« ist männlich

Beiträge: 14

Wohnort: Nürnberg

  • Nachricht senden

24

Sonntag, 15. März 2009, 19:14

Schöne Episode, von der unsäglichen Fringe-Werbung abgesehen! Ich habe irgendwie das Gefühl, dass die Episoden immer kürzer werden - oder vielleicht spricht das aber nur für die Spannung der letzten Folgen.

Kann mir kaum vorstellen bald Sonntage haben zu müssen ohne Clonewars!
"Drehbeginn Realserie: voraussichtlich 2010; Ausstrahlung: ab 2012; Geplante Episodenanzahl: 100 Episoden" Starwars-Union.de
Star Wars forever! :P

Ace Jin

Community-Mitglied

  • »Ace Jin« ist männlich

Beiträge: 115

Wohnort: Yaga Minor

  • Nachricht senden

25

Sonntag, 15. März 2009, 19:37

Ich fand die folge recht lieblos hingeklatscht. Schon die Handlung auf Iego hätte eine eigene folge verdient, aber das sie das so kurz machen. Die letzte Folge fand ich so vielversprechend und jetzt beenden sie das doch recht zügig. Daher nur ausreichend.
Revans Faust, das Foren RPG .
Gesucht werden derzeitig Imperiale Militärs und Imperiale Politiker (verschiedene Aufgabensektoren)
Einfach bei mir unter dem Profil nach dem Link schauen.

Qinn

Community-Mitglied

  • »Qinn« ist männlich

Beiträge: 181

Wohnort: Bensheim, das Aldaran der Galaxie!

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 15. März 2009, 20:43

Wirklich gute Folge. Mich hat vor allem der Planet Jego gefallen. Die Idee mit dem Laserfeld war wirklich interessant, aber etwas übertrieben. Schade nur, dass das Ende so kurz war. In letzter Minute hätte die Spannung noch den Höhepunkt erlangen können, als Anakin und Obi Wan nach Naboo zurückkehrten. Die eigentliche Rettung war nicht gezeigt worden.

Sith Gott

Community-Mitglied

  • »Sith Gott« ist männlich

Beiträge: 564

Lieblingsepisode: Episode III - Die Rache der Sith

Wohnort: Da, wo die Killermeerschweine wohnen

  • Nachricht senden

27

Sonntag, 15. März 2009, 20:51

Man muss sagen, das die Grundstory für eine super Folge perfekt war. War aber keine gute Folge. Warum:
Es hat Spannung gefehlt. Man hätte überall Spannung aufbauen können, hat man aber nicht. Man hat mal wider die "Klein-Kind-super-doll" und die "alte-Einwohner-sagen-da-ist-ein-Fluch" Taktik angewandt. DOOF! Dann waren da einzelne Szenen die nicht aneinandergerietwurden, sondern einfach so abgespielt wurden, so ganz ohne Übergang. Schlechteste Folge überhaupt!

Rican

Community-Mitglied

  • »Rican« ist männlich

Beiträge: 47

Wohnort: Coruscant

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 15. März 2009, 21:04

Diese Folgen werden doch immer schlechter. Diese Folge war insgesamt eigentlich nur ein billiger Abklatsch der vorigen. Schade eigentlich, wenn gute Ideen doppelt benutzt werden, dadurch werden sie irgendwie langweilig!!! Außerdem hätte eine Folge ohne solch eine Rettungsmission auch mal gut getan.
Natürlich sind mir auch wieder ein paar andere Sachen aufgefallen, z.B.:
1. Das dieser Hochsichereitsgiftschutzanzug, den Padmé und Jar Jar im Labor tragen kein Helmkomlink hat. Immerhin hat sie, als Padmé mit Anakin gesprochen hat, ein normales Kom gebraucht.
2. Der Befehl "Leg los, Jar Jar!" von Padmé, auf den nur ein Knopfdruck folgte, war irgendwie überflüssig.
3. Mir ist nicht aufgefallen, das Anakin oder Obi-Wan eine Ranke berührt haben, BEVOR diese Pflanze die beiden angegriffen hat.
Außerdem wird Anakin viel zu rachsüchtig und ungeduldig dargestellt. Okay, er ist beides, aber auf keinen Fall so übertrieben wie in dieser Folge.
Auch ist mir noch aufgefallen, das diese Folge nicht unbedingt für Kinder geeignet ist.
Das einzig positive, was ich dieser Folge abringen konnte, ist die Geschichte mit dem Jungen auf Jego und seinen Droiden. Daher von mir mit Mühe und Not eine 3 im Schulnotenprinzip.
"Ich habe da ein ganz mieses Gefühl!!!"
"Dann bekämpf es, ich hab grade zu tun!!!"

sidious1138

Community-Mitglied

  • »sidious1138« ist männlich

Beiträge: 206

Wohnort: Ebersberg (nahe München)

  • Nachricht senden

29

Sonntag, 15. März 2009, 21:50

Die Folge hätte schon einiges an Potential gehabt, es wurde aber schon vieles vermasslt.
  • Die Helme der Klone hätten sie eigendlich vor dem Virus beschützten sollen, haben sie allerdings nicht, da die Klone sie ja sonst nicht abgesetzt hätten.
  • Ich habe eigendlich schon von so einem tödlichen Virus erwartet, dass es schneller wirkt.:thinking: (In "das Virus" sterben die Reittiere der Gunganerin ja auch viel schneller.)
  • Dieses Superlaser-Abfang-System der KUS fand ich unlogisch. Wozu hätten sie einen solch imensen Aufwand betreiben sollen? (Das System müsste ja um den ganzen Planeten gebaut sein.)
  • Ein Junge programmiert im Alleingang eine Menge B1er und einige Vulture-Dr. dermaßen um.
  • Wo wir schon bei den Vulture-Dr. sind. Als sie Geier Droiden sagten, dachte ich schon, das wären ganz neue. :(
  • Das Potential des Blauschattenviruses wurde größtenteils verschenkt.
  • Ahsoka kam viel zu stark rüber, als sie einfach durch die Luft wirbelte und die drei Droideka besiegte. Sie ist doch noch ein Padewan und dann solche Sprünge mit gleichzeitiger Lichtschwertführung.
  • Es war mal wieder viel zu wenig Zeit um die Geschichte richtig zu erzählen. Kein, oder zu wenig, richtiger Spannungsaufbau und vor allem am Ende wurde völlig darauf verzichtet. Die Twilight verschwindet im Hyperraum-alle sind gerettet.
Sorry für die Liste, aber wäre wahrscheinlich sowieso eine Aufzählung geworden. Und dann lieber so als eine komische Satztreihe.Insgesamt doch noch recht gut. Zum Beispiel der Kampfe im Labor und das Design Iego's waren schön.Aber diese "Fringe"-Werbung!:wand Was nimmt sich da Pro Sieben raus. Als die einen Tag vorher bei den Simpsons auftauchte war ich schon sehr verärgert, aber bei TCW ist das noch mal um längen schlimmer.:evil:plötzlich kann ich nicht mehr richtig formatieren, HILFE!
Through the Force, things you will see. Other places. The future... the past. Old friends long gone.

[8888888(#)88888888(=========================================>

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »sidious1138« (15. März 2009, 22:07)


30

Sonntag, 15. März 2009, 21:56

Man merkt meiner Meinung nach ganz deutlich, dass es sich um eine Folge aus der zweiten Staffel handelt. Die Gestaltung der Monde von Iego war sehr aufwendig. Vor allem das Trümmerfeld im Orbit von Iego fand ich beeindruckend! Wie gut wird wohl erst die dritte Staffel werden, was die Animation anbelangt? ;)

Zur Folge selbst:
Für mich hat der Zweiteiler eine der bislang interessantesten und spannendsten Geschichten von The Clone Wars überhaupt zu bieten. Bestimmte Aspekte kann man wohl immer bekritteln, z.B. aus welchem Grund die Separatisten diese Anlage überhaupt installiert haben! Was hat Count Dooku davon, dass Besucher der Monde beim Versuch, diese wieder zu verlassen, sofort abgeschossen werden? Aber anscheinend war es wohl der einzige Ort in der Galaxis, an dem diese Wurzel wächst, und die Separatisten wollten wohl Vindi's Blauschattenvirus zur unangefochtenen Bio-Waffe ohne zugängliches Heilmittel machen. Das Thema hätte man in der Folge vielleicht noch ansprechen sollen...

@ Rican: Hab ich mich getäuscht, oder sind Anakin und Obi-Wan beim Absprung von diesem Xandu über diese Ranken gerollt? Das würde auf jeden Fall deren Angriff erklären! ;)